Fandom

Die Aldor Wiki

Elfte Versorgungsstaffel/Berichte

< Elfte Versorgungsstaffel

15.709Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

JanuarBearbeiten

Gründungstreffen 06.01.2013Bearbeiten

1TreffenVST.jpg
Am 06.01.2013 hielten wir unser Einführungsevent für die Elfte Versorgungstaffel. Die am Projekt teilnehmenden Charakterer, welche in die Staffel versetzt wurden, erhielten Post vom gnomischen Heer, mit der Information, sich am besagten Datum zu entsprechender Uhrzeit in Neu-Tüftlerstadt einzufinden und sich bei Hauptmann Boltnick Notfracht zu melden.

An diesem Tag informierte Hauptmann Notfracht die Soldaten, über die primäraufgaben der Versorgungsstaffel, teilte die neuen Dienstnummern-Ketten aus und gab Informationen über den derzeitigen Zustand des vom Heer gestellten Fuhrparks. Die erste Aufgabe der Staffel sei es nun, diesen Fuhrpark einsatzbereit zu machen.
Es wird mit der Wartung bzw. Wiederaufbereitung der Gyrokopter begonnen, der erste soll bis zum Freitag Abend (11.01.2013) fertig gestellt werden.
Gefreiter Roosebolt Megavolt erhielt die gesonderte Aufgabe, eine eigene Turbine zu bauen um seine technischen Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Die Rekrutin Tamsie Blendblitz wurde von Staffeloberärztin Hinks Pragmaklemm einer gesundheitlichen Erstuntersuchung unterzogen und erhielt danach vorsorglich einen Satz Antimagische Armschienen.
Für die Ausbildung von Rekrutin Blendblitz wurde für den Bereich des Nahkampfes die Gefreite Silberbolzen abgestellt. In Sachen Magie soll der Gefreite Funkenblitz die Aufsicht halten.
Allen Soldaten der Einheit wurde von Kleinhauptmann Fungufaser ein zweiteiliger Test ausgehändigt, welcher in entsprechender Bearbeitungszeit vollzogen werden soll.

Standardtreffen 13.01.2013Bearbeiten

2TreffenVST.jpg
Gyrokopter

Der Baufortschrittstatus des Gyrokopters wurde hinterfragt. Jener sei so gut wie einsatzbereit, es fehle jenem lediglich an Treibstoff sowie einem Piloten für den Test. Der Gefreite Megavolt wird den Testflug übernehmen. Kleinhauptmann Fungufaser soll den Test überwachen. Es wurde kein konkreter Termin genannt.

Turbine des Gefreiten Megavolt
Die Turbine des Gefreiten Megavolt konnte nicht fertiggestellt werden, da sie bei einem Testlauf unwiderbringlich zersstört wurde. Der Gefreite Megavolt verzichtet daher freiwillig für drei Soldperioden auf sein entgelt und liefert zudem einen exakten Bericht über die Fehlerursache.

Transportproblem
Es wurde das Problem der Transportkapazitäten angesprochen. Da sämtliche Boden-Last-Transportvehikel auf Grund der Einsätze in Pandaria benötigt werden, muss ein entsprechender Ersatz geschaffen werden.
Die Lastenanhänger für Mechanoschreiter haben laut Aussage des Hauptmannes zu wenig Kapazität und zudem seien die Motoren der Schreiter zu schwach für größere Lasten. Die Einheit wurde damit beauftragt a) einen Leistungsstärkeren Motor zu entwickeln und b) ein neues Gehäuse samt Stabilen Rahmen für den Schrreiter oder ein gleichwertiges Transportgerät zu entwickeln.
Der Gefreite Ringgix Kupferzange will mit seiner "Kristalltechnik" einen Generatorprototypen herstellen. Der Kleinhauptmann Fungufaser hat vorgeschlagen die Kerne von Feuerelementaren, trotz des erhöhten Gefahrenrisikos zu verwenden. Beide werden an einem neuen Motor arbeiten.

Die restlichen Teileinheiten kümmern sich um Punkt b.

Ausdauerüberprüfung
Zur allgemeinen Überprüfung der körperlichen Leistungsfähigkeit der Teileinheiten wurde eine kleine Truppenübung durchgeführt.
1. Ausdauer
Die Teileinheiten führten in zwei Teams bei einem Staffellauf ein Wettrennen durch.
2. Körperkraft
Die Teileinheiten mussten diverse kraftabhängige Übungen durchführen.

Den Test bestanden lediglich die Gefreiten Megavolt und Silberbolzen. Die Rekrutin Blendblitz sowie auch der Gefreite Kupferzange müssen in naher Zukunft einem intensiven Training unterzogen werden.

Standardtreffen 20.01.2013Bearbeiten

Training20.01.2013.jpg
Rekrutierungen:

Es wurden die Aufnahmegespräche sowie die gesundheitlichen Überprüfungen unserer nun neuesten Rekruten geführt, alle haben jene zum einen Überlebt und zum anderen erfolgreich Bestanden.
Wir freuen uns folgende Personen bei uns Willkommen zu heißen:

  • Rekrutin Nickle Schraubzang [TE011] (Sanitätsdienst)
  • Rekrutin Gnimalda Schnitterband [TE009R] (Sanitätsdienst, Krankenstation, Ansonsten Auf Abruf)
  • Rekrut Malhor Funkendrall [TE010] (Reguläre Einheit)


Fortschritt und "Brainstorming"
<wird nachgereicht>

Luftlandetraining Teil I
Unsere Teileinheiten haben von einer erhöhten Plattform aus, die Landung nach einem Fallschirmabsprung geübt/erlernt in dem sie von jener Plattform auf einen gepolsterten Untergrund springen mussten.
Die Ausführung und die Körperhaltung der Landung wurde erläutert, genauere Informationen findet hier hierzu im entsprechendem Thread. Bis auf die Rekrutin Nickle Schraubzang, welche einstmals bereits im 35. Hilfsregiment gedient hat, waren die Leistungen der Teileinheiten eher dürftig. Es wurde von daher verodnet, täglich zu 19:00 mgOz ein Landetraining zu vollziehen.

Standardtreffen 27.01.2013Bearbeiten

Vstreihelinie.jpg
Am 27. Tag des ersten Monats führten wir erneut ein standartisiertes Treffen zur allgemeinen Abstimmung als auch der Ausbildung der Einheit aus.

Forschrittsabstimmung:

Projekt: Elementarkernmotor
Kleinhauptmann Fungufaser vermeldete, dass er es schaffen konnte einen Motor zu entwickeln, welcher durch die Energie eines Feuerelementarkernes funktioniert. Die Problematik ist nur, dass jener derzeitig nur bei normaler Belastung durchgehend stabil funktioniert. Bei erheblicher Belastung, welche benötigt wird, würde der Motor zunehmend instabil werden. Eine Problemlösung will Kleinhauptmann Fungufaser beizeiten antesten und dann einen genaueren Bericht verfassen.

Projekt: Boden-Transport-Vehikel
Der Gefreite Megavolt meldete, dass ihm ein ausrangierter Dampfpanzer zur verfügung gestellt wurde und er die Umbauarbeiten begonnen hat. Er habe diverse unnötige Panzerung als auch Waffensysteme entfernt um mehr Ladefläche zu schaffen. Es handelt sich um einen zwergischen Dampfpanzer der Wolfs-Klasse. Laut der Aussage des Gefreiten, würden die Umbauarbeiten, ohne den von Fungufaser entwickelten Motor, noch etwa 3-4 Tage in anspruch nehmen. Um den Fortschritt zu beschleunigen, wurde ihm der Rekrut Funkendrall als Assistent zugewiesen.

Projekt: Kristallenergiegenerator
Der Gefreite Kupferzange konnte berichten, dass der vorraussichtliche Materialmangel behoben werden konnte und er nun von den Blaupausen zum Prototypen übergeht. Eine genaue Aussage in Bezug auf den Fertigstellungstermin konnte er noch nicht machen, da es bislang noch unklar sei, inwiefern noch Modifikationen vorgenommen werden müssen.

Nachschubdepots
Hauptmann B. Notfracht vermittelte deutlichst, dass die Einheit bei der Errichtung der Nachschubdepots im Verzug wären. Das erste Depot, welches im nördlichen Teil der Östlichen Königreiche errichtet werden sollte, laut Regimentsleitung bereits fertig gestellt werden müsse. Hauptmann Notfracht wird sich mit der Bedarfsermittlung der Güter befassen und entsprechende Bestellungen in die Wege leiten. Es wurde aber schon erwähnt, dass an der postistion wahrscheinlich weniger technisches Material sondern eher klassische Güter benötigt werden.

Formationen
Die Einheit wurde über die Formationen der Reihe als auch der Linie abgefragt sowie über diverse Details in Kenntnis gesetzt. Genauere Informationen zu diesen Formationen können im Formationsbuch gefunden werden. Im Anschluss folgte eine Übung des Bildens, Auflösens und Ändern der entsprechenden Formationen.

FebruarBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki