FANDOM



Allianz 32px.png Eleonora "Nora" Vivaldi
Noraseite1.jpg
Ingame-Name: Eleonôra
Titel: Schattenpriester
Rasse: IconSmall Human Male.gifIconSmall Human Female.gif Menschen
Klasse: IconSmall Priest.gif Priester
Spezialisierung: Schattenkreaturen, gedankliche Illusion, Kräuterkunde, anatomische Kenntnisse.
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Eleonora
Nachname: Vivaldi
Geburtsname: Vivaldi
Geburtsdatum/-ort:  Menethil
Alter: 33
Zugehörigkeit: Allianz
Gilde: Der graue Kreis
Aussehen:
Größe: 1,55
Gewicht: 52
Haarfarbe: silbrigweiß
Augenfarbe: blaugrau
Besonderheiten: recht wandelbar
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: chaotisch neutral

 


Trollwichtel.jpg



Aktuelles Bearbeiten

Gerüchten zufolge scheint der Char seit geraumer Zeit schon tot zu sein. Von eine ihrer eigenen Schlangen gebissen, munkelt man. Ihre Leibwache trug sie, noch rettend versuchend zum Ärztehaus, der Schlangenkopf noch am Hemdsärmel baumelnd. NIcht viel später, war es geschehn. Adain Steinberg selbst, trug einen eher kleinen Leichensack zum Bestatter um die Ecke.

Wer trauert ihr auch schon nach.....?


AuftretenBearbeiten

Ihre Gestalt ist leise und unscheinbar, nie fällt sie wirklich auf, man müsste schon genauer hinschauen, oder mehr herunterblicken,um die kleine schmächtige Gestalt auszumachen. Die Haare, wenn sie eine Perücke trägt sind meist ein wenig zu füllig, diese das eher zarte, schmale Gesicht umrahmen, die kleinen Augen blicken meist ausdruckslos, selten schenkt sie einem je ein Lächeln, gar einen Ausdruck, man müsse danach schon suchen. Die Stimme ist meist sehr ruhig und leise. Dünnes Stimmchen, könnte man meinen, was sich jedoch stark in energischer Sammlung ihrer üblichen Beschimpfungen ausarten kann. Der scharfe, tanarische Akzent ist dabei ihr ewiger Begleiter, ebenso Tazh die Hyäne die....Moment nein, nicht mehr. Sah man sie noch vor wenigen Monaten wie eine verirrte Wilde mit einer nach Aas riechenden Hyäne durch das Magierviertel herumstreunen, ist die aktuelle Erscheinung eine andere. Die weißen, dünnen, feinen Haare dabei wie immer unter einer zu fülligen Perücke versteckt, die Roben die sie trägt, angepasst, weder zu sehr auffallend noch unpassend, einfach nur angepasst, jedoch gut gepflegt, diese aber den starken Kräuterduft nicht verdecken können.

Die kleinen Augen, die sich halb unter den Schlupflidern verstecken, verbergen dabei ganz gut die immerzu geweiteten Pupillen, dessen blau der Augen wie ein dünner Faden umrahmt. Sie ist doch wohl nicht? Doch ist sie, 24 Stunden am Tag, 168 Stunden die Woche.




Was bisher geschahBearbeiten

Ob ihr Vater dringend Geld brauchte, oder emotional nicht so sehr an seine Kinder gebunden ist, weiss man bis heute nicht. Fakt ist, sie wurde verkauft. Doch damals, in Menethil kursierten aber auch nur Gerüchte drumrum, direkte, beweiskräftige Fakten gab es nie. Mit zarten vier Jahren verließ sie so Menethil, und erboickte den dichten Dschungel des Schlingendorntals. Das meiste was sie bei ihrem Meister lernte, was anfangs erst Lesen und Schreiben war, später alchemistische Grundlagen, später diese ausgebaut, ebenso auch in die Geheimnisse der Schattenpriester eingehüllt, von Grundlagen bis speziellen Fertigkeiten.

Sollte man sie besser kennen, dürfte man ihr dabei diese ein oder andere Information entlocken, doch nur in besonderer Gesellschaft.

In der damals, von Trollen und Tieren bewohnten Wildnis lernte sie auch ihre größten Macken, ihre starke Paranoia und Sucht nach....Kräutern.

Diese sie wohl bis nach Sturmwind begleiteten, als sie mit 33 Jahren die Wildnis verließ. Gerüchte kursierten aber auch schon vor ihrer Abreise ob sie sich nicht, mithilfe einer Nekromantin ihrem alten Meister entledigte. War sie stark genug? Oder ist er einfach nur wahnsinnig geworden? Gerüchte wird es dort unten in der Beutebucht immer noch geben, doch mehr scheinen sich die Bewohner dort nicht zu interessieren, die beiden, Nora und ihr Meister waren zu selten zu sehen, fast das ganze Jahr über verkriechten sich beide in ihre Holzhütte abgelegen, weit von der Beutebucht entfernt.

Auch hier im Magierviertel ist unklar, wo sie denn genau wohnt. Selten bis kaum sieht man sie in anderen Vierteln, wenige, ihr nahestehende können die kleine Dame bis hin zum Eremiten oder in das Lamm locken, sofern sie sich von ihrer Alchemie loseisen lässt.

Auch gerne werden hier die Räumlichkeiten im Lamm genutzt, sicher auch nur ein "Gästezimmer" nicht wahr? Der Spaziergang ihrerseits führt doch oft hinaus in den Wald. Gerüchterhalber bewohnt sie dort diesen Turm, nicht weit von einer Wolfshöhle entfernt.

Gern stromert sie alleine umher, selten werden menschliche Kontakte gepflegt.


Unnamed7.jpg

FertigkeitenBearbeiten

Sprachen

Gemeinsprachen (Wort und Schrift) Goblin (Wort, Schrift mäßig)

Magische Kenntnisse

fertig ausgebildete Schattenpriesterin, dabei die Hauptmerkmale festgelegt auf:

Gedankenkontrolle

Gedankenillusion (Interessenschwerpunkt)

Schattenwesen ( dabei vier verschiedene Formen) (Interessenschwerpunkt) Gedankensicht

Schattenblitze

Schattenkugeln

Seelenverwandschaft (mäßig)

Levitieren (mäßig)

Stillezauber (gut)

Alchemie

fertig ausgebildet.

Spezifische Fertigkeiten

Gifte

Schutz und Stärkungstränke

Kosmetisches

Anderes

Reiten eher schlecht

Schwimmen recht gut

Erste Hilfe recht gut


Kräuterkunde hervorragend

Kochen ausreichend



Bekannte Bearbeiten

Marjergo

Peredor

Safaritas

Cornelia W. Dernez

Verenold

Amarilis Wagner

Midas McKinley

Navaleth Navroc

Elaine

Chkorr

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki