FANDOM


Unerträglich....einfach nur unerträglich....

Lystella tastete ihre Robe nach einem Tuch ab um sich die Stirn zu wischen, drückte dabei heissen Stoff auf verschwitzte Haut. In einer Tasche stieß sie auf eines ihrer Taschentücher, noch im Frühling hatte sie viele von ihnen benötigt, als die Blumen aufblühten wie in keinem der Jahre zuvor. Lystella war gegen vieles was in Elwynn wuchs allergisch und hatte einige leidgeplagte Monate hinter sich. Rückblickend hätte sie den warmen Frühling als Vorboten betrachten müssen, doch war ihre Zeit zu stark damit beansprucht gewesen, sich die Seele aus dem Leib zu niesen.

Lystella befreite ihre Stirn von der Feuchtigkeit, nur damit sie sofort wieder zu glühen begann. Sie hob den Kopf, nur kurz, denn schon nach wenigen Augenblicken Aug in Aug mit Azeroths grausamer Herrscherin brannten ihre Pupillen, sie wandte den Blick wieder auf die Erde.

Ihr Weg führte sie vom Handelsviertel in Richtung Magierdistrikt, Ihre Motivation war die Hoffnung, in den Bibliotheken des Magierturms einen nützlichen Zauber auffinden zu können um die drückende Hitze unter der Sturmwind seit Tagen litt zu beschwichtigen, wenigstens für kurze Weile.

Sie stützte sich auf das Brückengeländer und blickte über den Kanal. Zahlreiche Bürger waren vor der Hitze ins kühle Nass geflohen und nutzten Sturmwinds Kanalsystem für ein erfrischendes Bad, während am Steg einige Stadtwächter zwischen drohen und bitten gefangen auf die schlechte Hygiene des Kanalwassers hinwiesen. Viele andere waren schon vor Tagen in den Wald aufgebrochen, die schützenden Äste Elwynns halfen zumindest ein wenig die Glut von oben zu ertragen.

An einer nahen Häuserwand saß ein Gnom mit dem Rücken angelehnt, er trug einen enorm breitkrempigen Hut und schmolz langsam aber stetig in eine Liegeposition, während unter seiner Kopfbedeckung ein verwuchert bärtiges und gleichfalls stark leidgeplagtes Gesicht zum Vorschein kam. Neben ihm lag ein kleiner Apperat - Lystella erkannte daran die Miniaturausgabe einer Rotorscheibe wie sie bei den Flugmaschinen gebräuchlich war - der offensichtlich nichtmehr funktionsfähig war, eine kleine Ölspur tropfte heraus und ronn übers Pflaster.

Trotz des nahen Wassers war die Hitze auf der Brücke immens, Lystella setzte ihren Weg über brennendes Pflaster rasch fort, im Geiste schon eine innere Bibliothek überfliegend, in der jedes Buch im Titel das Wort "Frost" enthielt...

Weitere Informationen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki