Fandom

Die Aldor Wiki

Die Invasion von Draenor

15.292Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

WoWlogo.png World of Warcraft

Die Invasion von Draenor kann an verschiedenen Orten Azeroths gefunden werden.[1]
Die Invasion von Draenor

Kaum waren die lodernden Feuer des Zweiten Krieges erloschen, da leitete die Allianz aggressive Schritte ein, um die Gefahr durch die Orcs einzugrenzen. Im Süden von Lordaeron wurde eine Anzahl großer Internierungslager für die gefangenen Orcs erbaut. Diese von den Paladinen und Soldatenveteranen der Allianz bewachten Lager erwiesen sich als großer Erfolg. Die gefangenen Orcs waren zwar nervös und brannten darauf, wieder zu kämpfen, doch den verschiedenen Lageraufsehern, deren Basis sich in der alten Gefängnisfestung Durnholde befand, gelang es, Frieden und einen Anschein von Ordnung zu erhalten.

Doch auf der Höllenwelt Draenor bereitete eine neue Orc-Armee einen Feldzug gegen die ahnungslose Allianz vor. Ner'zhul, ehedem Mentor von Gul'dan, vereinte die verbliebenen Klans der Orcs unter seinem dunklen Banner. Mit Unterstützung des Schattenmondklans hatte der alte Schamane die Absicht, auf Draenor eine Anzahl von Portalen zu öffnen, die die Horde zu neuen, unberührten Welten führen sollten. Als Energiequellen für diese Portale benötigte er einige verzauberte Artefakte aus Azeroth. Um sie in seinen Besitz zu bringen, öffnete Ner’zhul das Dunkle Portal wieder und schickte seine gierigen Diener hindurch.

Die neue Horde unter der Leitung von erfahrenen alten Kriegshäuptlingen wie Grom Höllschrei und Kilrogg Totauge vom Klan des Blutenden Auges überraschte die Verteidiger der Allianz und zog plündernd durch das Land. Mit Hilfe von Ner’zhuls exakten Anweisungen sammelten die Orcs in kurzer Zeit die benötigten Artefakte ein und flohen zurück ins sichere Draenor.

König Terenas von Lordaeron war überzeugt, dass die Orcs eine erneute Invasion von Azeroth planten, und befahl die engsten Vertrauten unter seinen Offizieren zu sich. Er gab General Turalyon und dem Erzmagier Khadgar den Befehl, eine Expedition durch das Dunkle Portal zu führen und der Bedrohung durch die Orcs ein für alle Mal ein Ende zu bereiten. Turalyon und Khadgars Truppen marschierten nach Draenor und lieferten sich zahlreiche Gefechte mit Ner’zhuls Klans auf der öden Höllenfeuerhalbinsel. Doch nicht einmal mit Unterstützung der Hochelfin Alleria Windläufer, des Zwergs Kurdran Wildhammer und des Soldatenveteranen Danath Trollbann konnte Khadgar verhindern, dass Ner’zhul Portale zu anderen Welten öffnete.

Schließlich öffnete Ner’zhul tatsächlich Portale zu anderen Welten, doch welch schrecklichen Preis er dafür würde bezahlen müssen, konnte er nicht ahnen. Die riesigen Energien der Portale begannen, Draenor bis in den innersten Kern zu erschüttern und auseinander zu reißen. Während Turalyons Truppen verzweifelt versuchten, in die Heimat Azeroth zurückzukehren, wurde Draenor von verheerenden Erdbeben heimgesucht. Grom Höllschrei und Kilrogg Totauge, die erkannten, dass Ner’zhuls größenwahnsinnige Pläne ihr ganzes Volk dem Untergang preisgaben, scharten die verbliebenen Orcs um sich und flohen nach Azeroth, wo sie zumindest vor den Erdbeben sicher waren.

Auf Draenor erklärten sich Turalyon und Khadgar bereit, das ultimative Opfer zu bringen, nämlich das Dunkle Portal von ihrer Seite aus zu zerstören. Sie wussten, dass es sie und ihre Gefährten das Leben kosten würde, aber dass dies die einzige Möglichkeit war, Azeroths Überleben zu sichern. Noch während Höllschrei und Totauge sich mit der Macht der Verzweiflung durch die Reihen der Menschen einen Weg in die Freiheit erkämpften, explodierte das Dunkle Portal hinter ihnen. Für sie und die anderen Orcs auf Azeroth gab es nun kein Zurück mehr.

Ner’zhul und sein loyaler Schattenmondklan gingen durch das größte ihrer neu geschaffenen Portale, während ungeheure Vulkanausbrüche die Kontinente von Draenor in Stücke rissen. Sturmfluten der kochenden Meere rollten über die Trümmer der Kontinente hinweg, bis die gepeinigte Welt durch eine gewaltige Explosion apokalyptischen Ausmaßes zerstört wurde.

Anmerkungen Bearbeiten

  1. WoWHead Icon.png [Die Invasion von Draenor]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki