Fandom

Die Aldor Wiki

Desolace

15.637Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

WoWlogo.png World of Warcraft

Desolace Questverlauf P&P


Desolace
Desolace001.jpg
Siedlungen/Orte: Allianz 32px.png Nijelspitze
Horde 32px.png Schattenflucht
Hauptstadt: Instance portal green.png Maraudon
Lage: Kalimdor
WoWPedia: Desolace

Der Name Desolace war, bis zu den Ereignissen des Kataklysmus, bei dieser Region wahrlich Programm. Es war ein trockenes, verlassenes und lebensfeindliches Land in Kalimdor, südlich des Steinkrallengebirges und nördlich von Feralas. Druiden hatten immer wieder versucht, dem Land wieder Leben einzuhauchen, blieben aber in ihren meisten Bemühungen erfolglos.[1] Das - bis auf die Cenariuswildnis - sehr karge Gebiet liegt südlich des Steinkrallengebirges und nördlich von Feralas an der Westküste Kalimdors.

Jüngere Ereignisse Bearbeiten

Weltenbeben Bearbeiten

Roman.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

Nach der Implosion der Drachensankten in der Drachenöde zog sich Alexstrasza, voller Trauer über den Verlust ihres Gefährten, in das für sie passend erscheinende Desolace zum Sterben zurück.[2] Erst Thralls redliches Bemühen führte zu einem Sinneswandel und er schenkte ihr eine Eichel der Urtume. Als sie die Eichel in ihrer Hand bewegte, sproß ein zartes grünes Pflänzchen aus dem trockenen, braunen Boden. Unter ihren Tränen, welche den Boden trafen, begannen sich Blumen in unglaublicher Geschwindigkeit zu vermehren.[1]

Kataklysmus Bearbeiten

Cataclysm-Logo-Small.PNG Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Cataclysm.

Das karge Desolace wurde vom Kataklysmus besonders beeinflusst, die sich ausbreitende Cenariuswildnis verwandelte ganze Landstriche in ein saftiges Grün und führte zu einer erhöhten Präsenz des Zirkels des Cenarius (Karnums Lichtung).[3] Unter Khan Leh'Prah kam es zudem zu einer Vereinigung der verschiedenen Zentaurenstämme[4], welche sich gegen die Dämonen stellten, anstatt sich, wie zuvor, gegenseitig zu bekämpfen.[5] Der Kataklysmus führte allerdings auch zu einer wachsenden Bedrohung durch die Naga, welche verstärkt Präsenz in den Küstengebieten zeigten.[6]


Anmerkungen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Thrall: Drachendämmerung, Kap. 18
  2. Thrall: Drachendämmerung, Kap. 12
  3. World of Warcraft: Cataclysm
  4. Quest.png [Zeit für eine Veränderung]
  5. Quest.png [Tod dem Agogridon]
  6. Quest.png [Die wachsende Bedrohung]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki