FANDOM


Allgemeines Ränge und Struktur Ausbildung Bibliothek


Allianz 32px Der Weg des Glaubens
Header 5
Gründungsdatum: 6. Oktober 2010
Zugehörigkeit: Sturmwind / Kirche des Lichts
Mitglieder: [1] (Siehe auch unten.)
Ansprechpartner: Außerhalb der Rolle im Spiel:

Euphenia, Jassí, Veludius

Schwerpunkt: Kirchliches Rollenspiel (RP)
Einsatzgebiet: Sturmwind
Rassenbeschränkung: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen

IconSmall Dwarf MaleIconSmall Dwarf Female Zwerge

IconSmall HighElf MaleIconSmall HighElf Female Hochelfen

IconSmall HalfElf MaleIconSmall HalfElf Female Halbelfen

IconSmall Gnome MaleIconSmall Gnome Female Gnome (*)

IconSmall Worgen Male1IconSmall Worgen Female1 Worgen (*)

Klassenbeschränkung: IconSmall Paladin Paladin

IconSmall Priest Priester

IconSmall Warrior Krieger

IconSmall Rogue Schurke (*)

IconSmall Mage Magier (*)

IconSmall Hunter Jäger (*)

IconSmall Warlock Hexenmeister (*)

Forum: [2] Hallen der Geschwisterschaft
Information: (*) Hier gelten besondere Vorraussetzungen. Siehe unten.

Der Weg des Glaubens ist eine Organisation der Kirche des Lichts, unterstehend einem geistigen Oberhaupt, dem Prior, der selbst dem Bistum in Sturmwind unterstellt ist. Die Geschwisterschaft übernimmt Aufgaben einer Priesterschaft, eines Ordens wie auch einer karitativen Einrichtung.

WoW-WdG-Banner Prologe

Prolog I: Die Geschwisterschaft wird geboren

"'Blutverschmiert waren ihre Hände, als sie einen Brief öffnete. Nachricht aus der Kathedrale in Sturmwind.
Worte eines Paladins, einer Frau die sie hier im kalten Norden von Nordend viele Monate begleitet hatte. Worte, die nicht offen ausgesprochen, deuteten, dass sie im Sterben lag. Selten hatte diese Frau einen Wunsch geäußert, doch diese Worte, die Priesterin noch einmal sehen zu können, bedurften keiner weiteren Fragen.
Vier Wochen dauerte es, bis eine schlanke und hochgewachsene Frau in mehrlagige Gewänder gehüllt, die Stufen der Kathedrale betrat. Beizustehen, bis dieser Paladin seinen letzten Weg ins Licht gehen würde, doch alles sollte anders kommen…
Was genau geschehen war, vermochte niemand zu wissen. Die Priesterin, die viele Jahre nicht mehr in der Stadt gewesen war, begegnete Brüdern und Schwestern, die im Begriff waren, zu gehen. Tage der unausgesprochenen Worte und Begegnungen, ein Annähern und ein Verstehen untereinander. Die Priesterin spürte erneut die Ehrfurcht der heiligen Gemäuer... über Tage fragte sie sich, würde sie dieser Aufgabe gerecht werden. Dass es nicht einfach werden würde, war ihr mehr als bewusst. Viel zu gerne ließ sie jedoch ihre Feder über das Pergament gleiten, dem Gesuch an die Kirche, die Priesterschaft zu stützen und zu stärken, mit ihrem spürbar gefestigten Glauben und ihrer, ihr selbst nicht bewussten Art der Güte.
Als Priorin Euphenia Augustina Moldan, Oberste im Weg des Glaubens, als Vertreterin der Kirche unter der Führung Bischof Heller und natürlich Erzbischof Benedictus, geht sie bis heute ihren Weg der Güte und es wurde wie vermutet...kein einfacher Weg. Doch es wurde ihre Lebensaufgabe, für das Volk und mit dem Volk zu sein, mit ihren Brüdern und Schwestern."

Prolog II: Die Erben Faols

"Unruhige Zeiten hatte es in der Vergangenheit schon immer gegeben und schon immer erhob man sich, um neue Wege zu gehen. So geschah es, dass Brüder und Schwestern auszogen, um eben jene neue Wege zu gehen, doch alten Pfaden zu folgen.

Man hätte sich selbst belügen müssen um nicht zu erkennen, dass in den Herzen vieler Paladine und Kleriker immer mehr Zweifel wuchsen, man zum Teil hilflos diesem gegenüberstand. Diener des Lichts begannen wahllos zu morden, Gerüchte um den Erzbischof machten sich breit und auch man selbst hatte erkennen müssen, dass der Kampf gegen Schattenhand nicht den Erfolg gebracht hatte, wie erhofft, vorerst.

Doch man zweifelte nicht, man wollte wissen und niemals vergessen lassen. Man wollte sich mit jenen verbünden, die durch die Weiten den Welten zogen, die Tugenden des Lichts in sich trugen, so schlimm ihre Vergangenheit auch gewesen sein mochte.

Im Herzen das Fundament des Glauben an Rechtschaffenheit, in Demut vor dem Licht, im Vorhaben, jenes niemals vergessen zu lassen und zu lehren, im Kampf gegen die Dunkelheit zu bestehen, brach eine neue Zeit heran, im Gedenken an Alonsus Faol, in Erinnerung an die Silberne Hand. Die Zeit der Erben der Lehren war angebrochen, Seite an Seite mit der Ritterschaft des Lichts und weiteren Glaubenskriegern. Es begann Der Weg des Glaubens..."

WoW-WdG-Banner Die Kirche des Lichts

Kathedrale von Sturmwind

Kathedrale von Sturmwind gezeichnet durch Bruder Melandrus

Der Weg des Glaubens ist für viele eine schwere Prüfung. Nur wenige können ihn wirklich ohne Abkehr begehen. Jene die ihn pflegen, ihn erforschen und versuchen zu erkennen, sind in viele kirchlichen Orden aufgesplittert. Dennoch werden sie alle unter einem Banner zusammengefügt und als Kirche des Lichts bezeichnet.

Die Kirche des Lichts brachte wohl die berühmtesten und tapfersten Helden der Menschheit hervor - die Paladine. Doch auch wenn ihre Leistung bemerkenswert, ihre Taten unerreicht und manche von ihnen beinahe wie Götter verehrt werden, stehen die Leistungen der Priester denen der Paladine in nichts nach. Während Paladine als Soldaten der Kirche und des Königreiches Schlachten schlagen, versorgen Priester der Kirche die Verletzten, spenden Hoffnung und segnen die Kämpfer vor der Schlacht. Sie nehmen Anteil an Problemen, die den einfachen Bürger quälen und sind die treibende Kraft hinter den Kirchenmauern. Neben Paladinen und Priestern besitzt die Kirche des Lichts zahlreiche zivile Vertreter, welche weder Weihe noch Ornate erhalten haben. Diesen freiwilligen Helfern, egal welchen Standes, ist es zu verdanken, dass die Kirche des Lichts das wurde, was sie heute ist.

Der Begriff Kirche des Lichts ist kein fester Begriff. Wie bereits erwähnt ist es die Zusammenfassung von vielen einzelnen Orden, Prioraten und Bistümern, welche durch den hohen Kirchenrat kontrolliert und koordiniert werden. Als oberster Vertreter steht der Erzbischof.

WoW-WdG-Banner Definition vom Weg des Glaubens

WdG - Paladinölgemälde

Paladin vom Weg des Glaubens - Ölgemälde

Die Geschwisterschaft vom Weg des Glaubens wird angeführt von einem Prior. Ihm folgen Paladine, Priester, Ritter und Glaubensdiener. Primäre Aufgabe ist die Verbreitung des Lichtglaubens in der Welt und der Schutz vor dunkler Bedrohung.

Zu diesen großen Zielen gesellen sich viele Aufgaben hinzu, die ein Mitglied der Geschwisterschaft erledigen muss. Diese Aufgaben beinhalten die Durchführung von Glaubenspraktiken, wie dem Halten von Messen und Segnungen. Weiterer Bestandteil der Geschwister ist der Kampf gegen dunkle Mächte, ob mit Schwert, Gebet oder Worten. Aber auch einfache Aufgaben wie die Selbstversorgung, Kochen, Nähen, Schmieden, Schreiben, wie auch das Studieren alter und neuer Schriften, gehören zu den Aufgaben der Geschwisterschaft und zum Alltag. Ganz im traditionellen Sinne geben erfahrene Personen ihr Wissen an andere weiter und so forscht und bildet die Geschwisterschaft selbstständig fort und weiter.

Auch ist die Pflege der Priorei ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit und so wird auch Kunst und Handwerk gefördert, wie eine autark lebende Gesellschaft in einem Kloster. Anders als in einer Abtei oder gar Kloster sind die Geschwister nicht an ein Zölibat gebunden, aber an einem gewissen Maß an Askese. Auch werden Wanderschaften und Pilgerfahrten organisiert und durchgeführt. Die Geschwisterschaft richtet sich vor allem nach den Lehren Faols und in diesem Sinne ist die Geschwisterschaft bemüht aus ihrem Dasein, das Erbe der silbernen Hand zu beizubehalten, wenn gleich auch die karitativen Aspekte einen hohen Stellenwert besitzen.

Gegenüber radikaleren oder liberaleren Glaubensvorstellungen wie denen des Argentumkreuzzuges oder des scharlachroten Kreuzzuges steht die Geschwisterschaft neutral gegenüber und bezieht Denkansätze und Prozesse anderer Glaubensgemeinschaften des Lichts direkt mit ein.

WoW-WdG-Banner Aufgaben

In Zusammenarbeit mit anderen klerikalen Geschwisterschaften und Orden liegt der Schwerpunkt auf nachstehenden Aufgaben.

  • Messe: Das Abhalten von Gebeten und Lichtdiensten
  • Predigt: Rede zu den Lehren des Lichts
  • Segnung: Religiöse Zeremonie bei der Personen oder Gegenständen durch den Glauben Schutz erhalten
  • Weihe: Die Aufnahme von Glaubensmitgliedern (nicht nur eigener Orden) in die Kirche des Lichts
  • Lichttaufe: Die Aufnahme von Personen in den Glauben an das Licht
  • Krankenpflege: Versorgung und Verarztung von Patienten im Lazarett
  • Trauungen: Die Zeremonie der Eheschließung zwischen Paaren (unterschiedlichen Geschlechts)
  • Läuterung: Das Entfernen von seelischen-, geistigen- und körperlichen Gebrechen
  • Beichte: Akt zur seelischen Läuterung
  • Refugium: Schutz der Kirchengebäude und der Personen darin
Lichtritual

Lichtritual an den Klippen des heulenden Fjords

In Kampfsituationen oder bei Belagerungen fungieren die Mitglieder als militärische Berater, Frontklerus oder teilweise auch als Kampfeinheit, entweder autonom oder eines ihm übergestellten Militärkommandos.

Darüber hinaus unterstützen die Mitglieder vom Weg des Glaubens Hilfseinrichtungen, wie Waisenhäuser und Bildungseinrichtungen wie die Bibliotheken. Sie sind mit für die Versorgung von Alten und Kranken zuständig und führen einige Hilfsprojekte, wie Armenspeisungen durch. Das Einsatzspektrum ist dahingehend so weit gefächert, dass die Geschwisterschaft sich in nahezu allen Lebensbereichen tätig ist.

Die Kirchenorganisation vom Weg des Glaubens ist jedoch nicht primär für die Befragung von Gefangenen verantwortlich. Sie ist auch nicht für die dauerhafte Verhaftung von Straftätern außerhalb der Priorei Sturmwind oder für Richtersprüche zuständig. Da die Kirche des Lichts über keine Inquisition verfügt, werden auch keine Inquisitoren ausgebildet.

Ein neuer und weiterer Teil der Aufgaben ist die Planung und Durchführung von Pilgerfahrten. Da die Geschwisterschaft teilweise als Wanderpriesterschaft fungiert werden Messen und Stunden der Geschichte an historisch und kulturell bedeutenden Orten gehalten. Auch Kartographie und das Studieren anderer Kulturen ist in das Aufgabenfeld der Geschwisterschaft geraten.

Icon AH Wams Ansehen anderer Gemeinschaften

Großer Segen

Der große Segen, gemalt durch Bruder Melandrus

Wichtig zu erwähnen ist, dass die Gemeinschaft im Allgemeinen keine Vorurteile gegenüber anderen Völkern der Allianz besitzt. Sie betrachtet jeden als das was er ist, willkommen. Eine besondere Bedeutung haben hier die vom Fluch gebeutelten Menschen aus Gilneas. Da sie durch einen unnatürlichen Fluch einen weiteren Aspekt erhalten haben, sie diesen jedoch gelernt haben, zu kontrollieren, werden sie als Menschen willkommen geheißen. Das Auftreten als Worgen bedeutet die Ablehnung der Menschlichkeit und damit eine Verleumdung der "natürlichen Ordnung des Lichts." Demnach werden wölfische Gilneer nicht toleriert und angefeindet. Ausnahmen sind hier Gestaltwandlungen zur Selbstverteidigung, im Kampfesfall und auch durch Angst oder Schmerz.

Todesritter der Schwarzen Klinge werden mit Respekt behandelt. Man sieht sie als notwendiges Übel der Allianz an und duldet sie. Der Grund liegt darin, dass Todesritter als Personen selbst das Gegenteil der Lichtlehre darstellen. Da Todesritter Nekromantie betreiben und selbst ein Teil von ihr sind, Schattenmagie nutzen und durch Lichtmagie gebeutelt werden, sind sie die Gegenpräsenz zum Lichtdiener. Todesritter erleiden beim Betreten von heiligen oder geweihten Sakralorten durchaus Schmerzen und besudeln gewollt oder ungewollt die Reinheit des Glaubensortes.

Die Gemeinschaft vom Weg des Glaubens distanziert sich von allen fanatisierenden oder kriminellen Gruppierungen welche im Namen des Lichts, im Namen der Kirche des Lichts, im Namen der Vereinigung selbst oder durch Vertreter dieser, Handlungen vollziehen, die gegen die Glaubenslehren des Lichts und die Moral verstoßen.

Gruppierungen die der Allianz nicht angehören oder gar Mitglieder der Horde sind werden zu einem gewissen Grad neutral behandelt. Jedoch findet kein freundlicher Umgang zu diesen Gruppierungen statt. Ausnahmen sind Gruppierungen, welche eng mit der Allianz kooperieren. Hierzu gehören diverse Druidenzirkel, Schamanenzirkel, Zusammenschlüsse von Shattrath und Dalaran-Verbündete.

Inv misc groupneedmore Aufnahme

Völkeraufnahme

Die Kirche des Lichts nimmt nicht alle Mitglieder der Allianz in ihre Reihen auf. Die Mehrzahl der Mitglieder besteht aus Menschen. Die Menschen sind die Begründer des Lichtglaubens auf Azeroth. Woher er stammt ist jedoch nicht eindeutig bekannt. Da die Menschen eine jahrhundertelange Freundschaft zu den Zwergen pflegen, sind auch viele ihres Volkes in der Kirche vertreten. Die wenigsten sind nur Priester. Viele von ihnen zählen zu den Paladinen, auch wenn die ursprünglichen zwergischen Paladine nicht ganz dem Äquivalent des menschlichen Paladins entsprechen, sondern eher dem Bergkönigtum. Auch Hoch- und Halbelfen sind in den Reihen der Kirche zu finden. Ihre Zahl ist jedoch sehr gering, da die meisten von ihnen weiter in Quel'Thalas verblieben und damit zur Horde gehören. Nur wenige Hochelfische Priester und Paladine sind nicht der Verdorbenheit der Blutelfen zum Opfer gefallen.

Draenei und Nachtelfen sind keine Mitglieder der Kirche des Lichts. Der Grund liegt darin, dass beide abgewandelte Formen des Lichtglaubens vertreten, welche bereits viel älter sind als der direkte Lichtglaube der Menschen. Zudem verehren beide Völker das Licht über Götzen oder Gottesähnliche Wesen, den Naaru und Elune. Ihr Lichtglaube korrespondiert zwar in den Grundgedanken mit dem menschlichen Lichtglauben, ist jedoch nicht vereinbar. Dennoch werden Priester und geistliche Würdenträger dieser Völker respektiert und hoch angesehen. Erst seit kurzem treten Gnome in die Reihen der Kirche auf. Ihre Aufnahme ist jedoch nicht so einfach, denn nur wenige Gnome glauben an das Licht. Um die Kirchenorte zu Orten des Friedens, der Ruhe und der Einkehr zu machen ist eine hohe Disziplin der Mitglieder notwendig. Dies ist besonders bei Gnomen schwer zu beurteilen. Aus diesem Grund werden Gnome selten als Priester in die Kirche aufgenommen. Um dies zu schaffen müssen sie ihre Intention mehrfach beweisen. Man verlangt von ihnen die Ruhe, welche andere Völker des Lichtglaubens ebenfalls zeigen.

Die Menschen aus Gilneas sind erst seit kurzer Zeit wieder in den Reihen der Allianz aufgenommen worden. Sie haben dank der Nachtelfen eine tiefe Verbundenheit zu Natur aufgebaut. Das Volk selbst ist zwar lichtgläubig, dennoch misstraut man ihnen. Nicht zuletzt ihrer Last wegen, dem Fluch, der sie in Worgen verwandelt. Zwar können die meisten Menschen aus Gilneas diesen Fluch kontrollieren aber vielen fällt es schwer diese Form beizubehalten. Vor allem wütende Verfluchte verwandeln sich oft in ihre Wolfsgestalt. Aus diesem Grund werden nur sehr wenige Menschen aus Gilneas, welche den Fluch in sich tragen, wieder in die Reihen der Kirche aufgenommen. Die wenigen die eine Mitgliedschaft erhalten, werden angehalten ihre Menschlichkeit zu wahren, auch wenn sie bedroht werden. Aus diesem Grund werden, wenn überhaupt, die meisten Gilneer als Priester oder Pfleger in die Kirche aufgenommen.

Da die Gemeinschaft vom Weg des Glaubens ein direkter Teil der Kirche des Lichts ist, orientiert sie sich streng an den Aufnahmekriterien der Kirche.

Klassenaufnahme

  • Priester: Priester bilden das Herzstück der Kirche. Ohne sie wäre die Kirche des Lichts nicht denkbar. Sie sind daher unersetzlich für das Bestehen der Glaubensgemeinschaft auf dem Weg des Glaubens.
  • Paladin: Paladine gehören nach der Gründung der Silbernen Hand zur Schöpfung der Kirche des Lichts. Sie sind die kämpfenden Priester und gehören zu den Glaubenskämpfern.
  • Krieger: Normale ehrenhafte Menschen welche als Soldaten im Dienste der Allianz oder auch der Kirche des Lichts ihren Sold erhalten. Manchmal sind große Kämpfer nicht zu erkennen und treten dann als Priester oder Paladine auf.

(Ihr könnt IC auch eine andere Klasse spielen wenn ihr ein Krieger seid.)

  • Schurken (*): Das einfache Volk besitzt oft nicht viel zum Überleben. Hin und wieder greifen einige zu illegalen Methoden zurück. Andere dienen gar als Auftragsmörder. Nicht selten jedoch plagen sie Gewissensbisse und suchen in der Kirche des Lichts Buße für ihre Taten um Erlösung zu finden. Viele von ihnen werden geistliche Diener oder unterstützen die Kirche. Nicht selten wurde aus einem Gauner so ein ehrbarer Priester.

(Ihr könnt IC also auch eine andere Klasse spielen wenn ihr ein Schurke seid.)

  • Jäger (*): Die Wildhüter und Scharfschützen der Allianz, dienen wie Soldaten treu ihrer Sache. Mit ihrem treuen Begleiter an ihrer Seite haben sie wohl die tiefste Verbundenheit, die ein Wesen mit einem anderen haben kann. Jedoch zieht es einige von ihnen auch in die Säulenwälder der Kathedrale. Viele die ihren Weg als Kirchendiener begehen wollen, müssen Abschied von ihrem Gefährten nehmen. Die meisten von ihnen bleiben jedoch als Hilfskräfte in der Kirche tätig. Nur wenige werden Priester oder Gardisten.

(Ihr könnt IC also auch eine andere Klasse spielen wenn ihr ein Jäger seid.)

  • Magier (*): Obwohl Magier und Priester zwei unterschiedlichen Sachen dienen, haben sie auch zwei Gemeinsamkeiten, Magie und Wissensdurst. Letzteres beflügelt viele Magier die Bibliotheken der Abteien und Kirchen aufzusuchen um sich fortzubilden. Manchmal werden Magier von Lichtglauben so sehr überzeugt dass sie sich zum Dienst in der Kirche melden. Dort arbeiten sie nicht selten als Archivar oder werden gar selbst Priester.

(Ihr könnt IC also auch eine andere Klasse spielen wenn ihr ein Magier seid.)

  • Hexenmeister (*): Diese finsteren Gesellen sind nicht selten unerkannt und verdeckt unterwegs. Sie infiltrieren Magierzirkel und sogar die Kirche selbst. Überall haben sie ihre Finger im Spiel. Einige potentielle Hexenmeister werden stattdessen jedoch ehrbare Priester und Mönche oder arbeiten in den Bibliotheken oder als Ärzte.

(Ihr könnt IC also auch eine andere Klasse spielen wenn ihr ein Hexenmeister seid.)

Ausnahmen - Besonderes (*): Ihr solltet euch eine gute Geschichte einfallen lassen, warum euer Charakter der Gemeinschaft beitritt. Wie bereits erwähnt sind gewisse Voraussetzungen notwendig, wie Verhalten, Auftreten und Umgang mit anderen. Ein Gnompriester kann also nicht mit Raketenpack durch die Gegend düsen, ein Gilneer nicht als Wolf den Teppich vollsabbern. Draenei und Nachtelfen können der Gemeinschaft helfen und mit ihr zusammenarbeiten aber ihr nicht beitreten.

Eure Charakterklasse muss nicht eurer gespielten Klasse entsprechen. So ist es zum Beispiel durchaus möglich, dass ein Hexenmeister auch einen Priester spielt. Andernfalls muss euer Charakterkonzept wohl durchdacht und der Leitung mitgeteilt werden. In jedem dieser Fälle werdet ihr besonders genau unter die Lupe genommen was euer Rollenspiel (RP) angeht.

Icon Aufnahme Kontakt

Der Weg des Glaubens ist in der Kathedrale zu Sturmwind vertreten. Öffentliche Aushänge informieren über Wichtiges, was an das Volk und Besucher gerichtet wird.

  • Inv misc note 02 [3]Anfragen und Bewerbungen
  • Inv misc note 02 [4] Aushang der Kathedrale

Jeden Tag nehmen wir Post entgegen von Bewerbern oder von Bewohnern der Länderrein der Allianz, die ihre Anliegen äußern. Priorin Moldan liest diese gern und beantwortet die Briefe so schnell sie kann. Auch kann man sie jederzeit selbst sprechen, wie auch sämtliche Geschwister für alle Anliegen offen sind und zu helfen versuchen.

Inv misc groupneedmore Events und Plots

WoW-WdG-Banner Mitglieder

Mitgliederliste
Name Klasse Range Titel Anrede Status
IconSmall Dwarf Male Baladir IconSmall Hunter Jäger Initiant Rekrut Bruder aktiv
IconSmall Human Female Euphenia IconSmall Priest Priester Prior Priorin Ehrenwerte Mutter aktiv
IconSmall Human Male Germut IconSmall Paladin Paladin Adjutant Paladin Bruder aktiv
IconSmall Human Female Jassí IconSmall Paladin Paladin Adjutant Paladin Schwester aktiv
IconSmall Human Female Lyssithar IconSmall Priest Priester Initiant Novize Schwester aktiv
IconSmall Gnome Female Nyná IconSmall Rogue Schurke Dienerschaft Garde Schwester aktiv
IconSmall Human Female Thilsia IconSmall Paladin Paladin Initiant Novize Schwester aktiv
IconSmall Human Male Udwin IconSmall Paladin Paladin Adjutant Paladin Bruder aktiv
IconSmall Human Male Veludius IconSmall Paladin Paladin Vikar Vikar Pater aktiv

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki