Fandom

Die Aldor Wiki

Der Blackbear Clan

15.368Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen


Horde 32px.png Der Blackbear Clan
Gründungsdatum: ~2007
Zugehörigkeit: Dem Kriegshäuptling Thrall treu ergebener Clan der Horde.
Ansprechpartner: Khourn, Ahrrad,Rhakourgu Sieghild
Schwerpunkt: Rollenspiel
Rassenbeschränkung: IconSmall Orc Male.gifIconSmall Orc Female.gif Orcs
Klassenbeschränkung: IconSmall Warrior.gif Krieger
IconSmall Hunter.gif Jäger
IconSmall Shaman.gif Schamane
IconSmall Rogue.gif Schurke
IconSmall Mage.gif Magier
IconSmall Warlock.gif Hexenmeister
Information: Ein animistisch gespielter Orc-Clan.


GeschichteBearbeiten

Blackbear verwenden keine Jahres-, Monats- oder Tageszahlen. Tatsächlich kennt der alte Dialekt nicht einmal ein Wort dafür. Daher ist es für Geschichtsgelehrte natürlich schwierig, eine genaue Chronik über den Clan anzulegen. Die kleinste bekannte Maßeinheit für einen Zeitraum ist das "~" [a.d.Ü: Begriff unübersetzbar. Kleiner Kreis?], was in etwa so lange andauert wie ein Tag. Die nächst größere Einheit bezeichnet man als "~" [a.d.Ü: Großer Kreis?], was in etwa der Zeit zwischen zwei Monden entspricht.

Jeder "~" [Große Kreis] erhält bei Anbruch des nächsten einen Namen. Jeder benannte Zyklus liegt also mindestetens einen Tag in der Vergangenheit. Wenn sich Blackbear in fünf Kleinen Kreisen verabreden, treffen sie sich also ungefähr in fünf Tagen wieder. Berichtet ein Orc von einem Ereignis aus dem "Großen Kreis des Mammuts", liegt es in der Vergangenheit. Trifft man sich erst in ungefähr zwei Monaten wieder, ist es der nächste Kreis, in ungefähr dreien der übernächste. Trifft man sich in einem Jahr, müssen die Schamanen elf große Kreise benannt haben.

Darüber hinaus kennt der Clan noch eine weitere Zeiteinheit, die "Zyklus" gennant wird. Anders als die vorhergehenden besitzt ein Zyklus keinerlei in der Natur beobachtbaren Anfangs - oder Endpunkt. Stattdessen ist es die Aufgabe der Schamanen, die von den Blackbear "Geistersprecher" genannt werden , aus den über den Clan hereinbrechenden Ereignissen den Anfang und das Ende eines bestimmten Zyklus abzuleiten.

Ein Zyklus wird, ebenso wie ein "~" Großer Kreis an seinem Ende mit einem Namen versehen.


Der verlorene ZyklusBearbeiten

Der SchattenzyklusBearbeiten

Heimat Bearbeiten

Verbündete Bearbeiten

Obwohl die Blackbear ein fester Bestandteil der Horde sind, pflegen sie mit anderen Clans uns Stämmen Bündnisse oder Beistandspakte einzugehen, die mal stärker, mal weniger stärker rituell beschlossen werden. Als Ehrenhafte Krieger der Horde schätzen die Blackbear dabei nichts mehr als die Aufrichtigkeit, wodurch jeder Clan der die gleichen Tugenden vertritt oder durch Freundschaften mit den Blackbear verbunden ist, zu Ihren Verbündeten gezählt werden kann.



Clanstruktur Bearbeiten

Eine strenge Clanstruktur wie man sie vielleicht von anderen Orc - Clans kennt ist den Blackbear eigentlich unbekannt. Die meisten der Entscheidungen werden diskutiert und gemeinsam beschossen, dabei ist es üblich den Rat der Ältesten oder Silberpelze einzuholen. Wirklich für den Clan sprechen dürfen eigentlich nur die Rechte und die Linke Pranke des Bären, die als Verlängerung seines Willens angesehen werden. Eine weitere Wichtige Position im Clan ist der so genannte "Vertraute des Bären", einem Orc der sich auf eine gefährliche Reise in die Geisterwelt gemacht hat, um den Bärengeist höchstselbst in einem Khanai zu fordern.


Der Vertraute des Bären Bearbeiten

Und er erwählte sich einen, um für Ihn zu sprechen. "Geh auf die Suche und finde mich, wenn du es wagst", rief er, und : "Folge meinen Ruf bis in mein Reich, Khanai! Dann werde ich sehen, ob du würdig bist!" So wie er sagte sollte es geschehen. Es sollt Azharg sein, Sohn der Schattenhand, der die Herausforderung annahm und sich auf die lange Reise in die Welt der Khun antrat. Und er schwamm durch Wasserlose Wasser, wandelte über Erdlose Erde und flog durch Luftlose Luft, um Ihn zu finden, damit das Khanai seinen Lauf nehmen konnte. Endlose Tage in einer Zeitlosen Ewigkeit dauerte die Herausforderung, bis der Bär erneut zu Ihm sprach. "Dieser Krieger kann nicht gegen dich kämpfen, Azharg, den man Flutenrufer nennt. Denn er erkennt das du der Orc sein musst, der in meinem Namen zu den Blackbear spricht."

[...]

Der Ehrwürdige Rat der Ältesten Bearbeiten

Eine Besonderheit, welche die Blackbear vielleicht am gravierendsten von den Clans aus Durotar unterscheidet, ist die Existenz eines sogenannten „Ältestenrats.“ Dieses Gremium, das sich auf vier verdienten Orcs zusammensetzt, hat die Aufgabe über die Wege des Clans zu wachen, und Ihn, bei Bedarf, auf den wahren Pfad zurückzuführen.

Jeder der Ältesten im Rat vertritt je eine der vier Tugenden, denen ein jeder Krieger, der dem Pfad des wahren Kriegers folgt, verpflichtet ist. Obwohl jede Tugend fest mit einem der vier Elemente assoziiert wird, ist es nicht zwingend erforderlich ein Schamane zu sein, um diesem Rat beizuwohnen. Die einzige Grundvoraussetzung sind ein gewisses Maß an Weisheit, Vernunft und Wissen über jene Tugend, die der Orc im Rat vertreten soll.

Die Ältesten, die gemeinhin aufgrund der Tatsache, das es sich meist um sehr alte Orcs handelt, auch „Silberpelze“ genannt werden, verfügen nicht wirklich über Weisungsbefugnis. Sie stehen dem Vertrauten des Bären und den Pranken des Clans mit Ihrem Rat zur Seite. Aber obwohl sie über keine wirkliche Befehlsgewalt verfügen, ist es keineswegs üblich, einen Rat der Silberpelze zu missachten, Geschweige denn Ihnen gegenüber laut oder gar Handgreiflich zu werden. Einen Ältesten gezielt anzugreifen, ob nun mit Worten oder mit Kraft, ist eine sichere Methode, den Zorn der Blackbear auf sich zu ziehen.

Die Aufgabe eines Ältesten ist nicht einfach. Sie müssen die Tugend, für die sie stehen nicht nur nach außen, sondern auch gegenüber dem Clan und den anderen angehörigen des Rates vertreten, was aufgrund der Natur der Tugenden oftmals zu kontroversen führt. Bisweilen diskutieren die Ältesten Wochenlang, bevor sie in einer Angelegenheit zu einer Entscheidung kommen, doch sobald sie zu einer Entscheidung gekommen sind, kann der Clan sich gewiss sein, das es eine Entscheidung – als Ratschlag formuliert – ist, die, so schwer sie auch sein mag, das beste für den Clan ist.

Die Silberpelze sind die einzigen Orcs, die gezielt den Vertrauten des Bären oder eine Pranke anprangern dürfen. Sollte es einmal zu Missmut unter den Clanbrüdern kommen, so darf jeder der Krieger vor dem Ältestenrat vorsprechen. Sollte sein anliegen Gewicht haben, wird derjenige vor den Rat gebeten, wo er die Gründe für sein Verhalten oder seine Tat offen vorlegen und vertreten muss. (siehe auch xxx).


  • Der Kha´Shr´Khan
Bearbeiten

Mein ist das Feuer, mein ist die Kraft, und mein ist der Mut. Ich bleibe unbeirrbar, verbanne die Furcht aus meinen Herzen und verzehre sie mit der Kraft der Flamme der Tapferkeit, die Hell in meinem Innersten lodert.
–Erster Satz des Pfades des Kriegers.
Der Kha´Shr´Khan, (Jener, der das Ewige Wort der Flamme vertritt), ist ein Aufrechter, Unbeirrbarer Orc, dem die Angst fremd ist. Er fungiert durch sein Verhalten als Vorbild, und entfacht Kraft seiner Entschlossenheit die Lodernde Flamme der Tapferkeit in den Herzen von Kriegern, die zweifeln oder sich einer großen Gefahr gegenüber stehen.

  • Der Kha´Shr´Khun
Bearbeiten

Der "Älteste der für die 'Orcs mit Geist' spricht" [...]

  • Der Kha´Shr´Vh´rak
Bearbeiten

[...]

  • Der Kha´Shr´Hunai
Bearbeiten

[...]

Die Pranken des Bären Bearbeiten

"Zwei Pranken", sagte der Bär, "So viele wie ich Welten kenne, und höret. Meine Rechte Pranke ist Gharach, die Kraft, und meine Linke ist Khun, der Geist. Kein Khun ohne Gharach, keine Weisheit ohne Stärke und keine Stärke ohne Weisheit." So sprach der Geist, und so sollte es geschehen. Und die Blackbear erwählten Khourn zu Ihrer ersten Linken Pranke, da er es war, der sie in die neue Welt führte, und die Rechte Pranke sollte sein mächtiger Gefährte Moharg sein, dessen Gebrüll seöbst die Berge erzittern lies..."

  • Die Rechte Pranke
Bearbeiten

[...]

  • Die Linke Pranke
Bearbeiten

[...]


Die Klauen des Bären Bearbeiten

Und der Bär sprach : "Und Ihr, die Ihr mit mir Verbunden seid, sollt meine Klauen sein. Dort wo Ihr zuschlagt, werde ich zuschlagen, dort wo Ihr trauert, werde ich trauern, dort wo Ihr liebt, liebe auch ich bis diese Welt Ihr Ende nimmt oder das Band getrennt."

Jeder Blackbear, der die Prüfung, die der Bärengeist ihm auferlegte, bestanden hat, wird in den Rang einer Klaue erhoben. Eine Klaue ist ein Stammesmitglied. Die Blackbear unterscheiden hierbei nicht zwischen Kriegern, Jägern oder Sammlern, jede Klaue trägt ganz einfach mit Ihren speziellen Fähigkeiten dazu bei, das es dem Clan gut geht. Klauen nennt man, je nachdem wie stark das Band gefestigt ist, Jung-,Schwarz-, oder Silberklaue.

  • Jungklaue
Bearbeiten

Ein Orc der seine Zeit als Suchender abgeschlossen hat und vom Großen Bärengeist für würdig empfunden wurde, steigt dadurch in den Rang einer "Jungklaue" auf. Das Band ist bei einer Jungklaue noch nicht sehr stark gefestigt, und es ist üblich einer Jungklaue eine Silberklaue zur Seite zu stellen, bis sie dazu bereits ist zur Schwarzklaue aufzusteigen.

  • Schwarzklaue
Bearbeiten

Der überwiegende Teil aller Blackbear sind Schwarzklauen. Ihr Band mit dem Bären ist weit genug gefestigt, das Sie darüber die Stimmen Ihrer Clanbrüder hören können. Eine Jungklaue wird Traditionell zur Schwarzklaue erhoben, wenn sie dazu in der Lage ist alleine zu überleben.

  • Silberklaue
Bearbeiten

Eine Silberklaue ist ein Orc, dessen Erfahrung mit dem Band weit über die einer Schwarzklaue hinaus geht. Ein Orc wird zur Silberpranke erhoben, wenn er gezeigt hat, das er genug über das Leben weiß, das er sein Wissen an eine Jungklaue weitergeben kann. Der Name "Silberklaue" führt ursprünglich daher, das Orcs die zu Silberklauen aufgestiegen sind bereits erste Ansätze von grauem Haar zeigen, wobei hohes Alter oder ergrautes Haupthaar keine Vorraussetzung dafür ist, zur Silberpranke erhoben zu werden.

Suchende Bearbeiten

Ein Suchender ist schlicht und ergreifend ein Orc, der auf der Suche nach dem Bärengeist ist. Die Zeit als Suchender kann, je nach Charakter entweder sehr kurz oder sehr lange dauern. Sicher ist nur, das nur diejenigen, die mit sich selbst im Einklang sind, eines Tages den Ruf des Bären vernehmen werden.

Behütete Bearbeiten

Jeder, der nicht dazu in der Lage ist für sich selbst zu sprechen, oder aus irgendeinem Grund des Schutzes Bedarf wird von den Blackbear ein "Behüteter" genannt. Es gehört zu den größten dem Clan bekannten Verbrechen gegen einen Behüteten die Hand zu erheben oder ihn bewusst einer Gefahr auszusetzen. Die meisten Behüteten sind Kinder, die bis zu dem Zeitpunkt behütet werden, zu dem sie zu Suchenden werden. Es ist die Pflicht ein jeder Klaue einen Behüteten mit aller Kraft vor den Fährnissen der Welt zu beschützen. Auch Kranke und Verletzte Orcs können während Ihrer Genesung zu Behüteten werden. Mit dieser Stellung sind aber auch Pflichten verbunden - ein Behüteter darf kein Khanai aussprechen, auch hat seine Stimme im Clan wenig bis gar kein Gewicht.

Sprache Bearbeiten

Obwohl auch die Blackbear das Orcische weitesthehend verstehen, sprechen die Ältesten von ihnen noch immer den uralten Blackbear - Dialekt, der vor vielen Jahren von ihren Vorvätern gesprochen wurde. Die Sprache der Blackbear klingt rau und hart, die Vokale werden geknurrt, während die Konsonanten meist hinterher'gerollt' werden. Artikel oder Personalpronomen existieren in der Sprache der Blackbear nicht, stattdessen ergibt sich der Sinn eines Stammwortes entweder direkt aus seinem Kontext, oder durch den Gegenstand oder die Person an die es gerichtet ist. "Gharach" ist beispielsweise das Wort für "Kraft". Wenn ein Schwert als Gharach bezeichnet wird, dann handelt es sich um ein "Schwert mit Kraft", oder Sinngemäß um ein besonders gut und solide gearbeitetet Schwert. Nennt man einen Orc "Gharach" dann ist es ein "Orc mit Kraft", wobei sich der Begriff "Gharach" für einen Orc mittlerweile als Standardbezeichnung für einen Stammeskrieger durchgesetzt hat.

Kleines Blackbear - VokabularBearbeiten

Dialekt Orcisch
Gharach Kraft
Khun Geist
Zehr Begehr
Khari Dabuh
Zhanza Douk
Ai Ehre
Khan Kampf
Shr Sprechen
Kha Vergangenheit


Sprachbeispiele Bearbeiten

  • Khun´Gharach = "Krieger der Geister" / "Geisterkieger" Wörtlich : "Orc der den Geistern mit Kaft beisteht"
  • Khanai = Rituelle Herausforderungsformel für einen Zweikampf. "Vollziehe den Kampf der Ehre mit mir!" (oder sei ehrlos)
  • Gharachai = Begrüßungs/Verabschiedungsformel. "Ehre mit dir, wenn du Kraft hast." / "Ehre den Kriegern mit Kraft"
  • Khari´shr´kha = Rituelle Zustimmung. "Dann ist 'ja' gesagt worden" / "Dann ist es beschlossen"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki