FANDOM


Classic-Icon World of Warcraft

Darrowehr Auf "Die Aldor"


Darrowehr
Darrowehr (Cata)
Lage: Darromersee (Westliche Pestländer)
WoWPedia: Caer Darrow

Darrowehr ist eine Insel im Darromersee in den Westlichen Pestländern. Auf der Insel befinden sich die Ruinen des Anwesens der Familie Barov, welches im Dritten Krieg unter dem Einfluss des Kults der Verdammten zur Schule der Nekromantie "Scholomance" wurde. Die Gegend mag ursprünglich zu den Ausläufern von Quel'Thalas gezählt haben, zumindest befand sich hier einer der Runensteine, welche zur Verteidigung des Reiches zählten.

Hintergrund Bearbeiten

Der Kult der Verdammten Bearbeiten

Classic-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf World of Warcraft.

Der Geist von Eva Sarkhoff befand sich (gemeinsam mit anderen ehemaligen Bewohnern) immer noch auf der Insel unweit der Scholomance. Gemeinsam mit ihrem Mann Lucien diente sie der Familie Barov, bis jene sich nach und nach immer dunkleren Magien zuwandte. Aus Gier, ihre Ländereien auch nach ihrem Tod zu behalten gingen die Barovs, so Eva, einen Pakt mit Kel'Thuzad ein. Während sich das Anwesen mehr und mehr zur Scholomance als Schule der Nekromantie und Hauptsitz des Kults der Verdammten wandelte, verschwanden auch die Diener einer nach dem anderen.[1] Maßgeblich verantwortlich war ein gewisser Doktor Theolen Krastinov, welcher nicht zu Unrecht den Beinamen "Schlächter" trug.[2]

Die Rückkehr der Legion Bearbeiten

Legion Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.
Darrowehr (Legion)

Dämonisches Treiben.

[...]

Anmerkungen Bearbeiten

  1. NPC-Aussage Eva Sarkhoff
  2. Quest [Doktor Theolen Krastinov, der Schlächter]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki