FANDOM


Wrath-Icon World of Warcraft: Wrath of the Lich King


Combat 64 Hochlord Darion Mograine
Darion Mograine
Volk: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
Zugehörigkeit: Argentumdämmerung (ehem.)
Ritter der Schwarzen Klinge
Legionsrichter[1]
Klasse: IconSmall ClassDeathKnight Todesritter
Position: Hochlord der Schwarzen Klinge
Lage: Acherus
Status: Verstorben (Untot)[2]
Familie: Iconsmall Mograine Alexandros () (Vater)
IconSmall Human Female Elena () (Mutter)
IconSmall Human Male Renault () (Bruder)
WoWPedia: Darion Mograine

Darion Mograine ist der Hochlord der Ritter der Schwarzen Klinge und der jüngere Sohn von Alexandros Mograine. Nachdem sein Plan fehlschlug, seinen Vater aus Naxxramas zu befreien, tötete sich Darion selbst und wurde zunächst zu einem Todesritter des Lichkönigs, bevor er sich von jenem lossagte und die Ritter der Schwarzen Klinge begründete.

Hintergrund Bearbeiten

Aschenbringer Bearbeiten

Manga Folgende Informationen beziehen sich auf die Warcraft Comics und Mangas.

Nachdem seine Mutter im Kindbett verstorben war, wuchs Darion gemeinsam mit seinem älteren Bruder Renault unweit der Hauptstadt Lordaerons auf einem kleinen Anwesen auf. Alexandros Mograine zufolge ähnelte er seiner Mutter sehr. Zu Beginn des Dritten Krieges belauschten Darion und sein Bruder Renault eine Unterredung der Silbernen Hand in Süderstade, welche sein Vater einberufen hatte um gegen die neue Bedrohung durch die Geißel vorzugehen.[3]

Während Alexandros und Schönufer nach Eisenschmiede reisten, um eine wahrhaft rechtschaffene Waffe von Magni Bronzebart schmieden zu lassen, überschlugen sich die Ereignisse in Lordaeron: Arthas kehrte aus Nordend zurück, tötete Terenas und die Geißel wütete durch das verheerte Königreich. Renault und Darion verschanzten sich gemeinsam mit weiteren Überlebenden unter Saidan Dathrohan in Herdweiler.[3] In den Händen seines Vaters wurde dessen neue Waffe in der Zwischenzeit zu einer Legende.[4][5]

Gemeinsam brachen beide Brüder mit ihrem Vater und weiteren Streitern der Silbernen Hand schließlich zu einer verhängnisvollen Mission nach Stratholme auf, im Zuge welcher Darion schwerverletzt wurde und sich der Schreckenslord Balnazzar des gefallenen Paladins Dathrohan bemächtigte, allerdings ohne, dass dies dessen Mitstreitern bewusst wurde. Erneut zurück in Herdweiler debattierten die Paladine über eine mögliche Aufnahme von Zwergen, Gnomen und Nachtelfen sowie einen potentiellen Angriff auf Unterstadt, welches sich mittlerweile unter Sylvanas' Kontrolle befand, da alle Untoten - ob der Geißel zugehörig oder den neuen "Verlassenen" - ausgerottet werden sollten. Zudem wurde Tyrs Hand als potentieller Verbündeter ins Auge gefasst.[3]

Darion schickte sich an, nach Tyrs Hand zu reisen, während Saidan Dathrohan in der Zwischenzeit Renaults Geist vergiftete, um den älteren Sohn gegen seinen Vater und seinen Bruder auszuspielen. Noch während Hochgeneral Abbendis mit Valdelmar die Einzelheiten aushandelte, erreichte die Delegation in Tyrs Hand die Nachricht von Alexandros Mograines Tod und Darion verschwand. In Brill traf der verzweifelte Darion auf Zabra Hexx welcher bekundete, durch Träume zu ihm geleitet worden zu sein und dass Darion eine fliegende Festung über einer brennenden Stadt aufsuchen solle. Kurz darauf stieß ein Trupp der Argentumdämmerung auf den jungen Mograine und Darion schloss sich ihnen an.[6]

Mit einer Handvoll Freiwilligen beschloss er anschließend, die fliegende Nekropole Naxxramas zu infiltrieren, um mehr über das Schicksal seines verstorbenen Vaters herauszufinden. Nach einigen Kämpfen vernahm er plötzlich Alexandros' Stimme und der Magier Castillian, welcher die Gruppe begleitete, teleportierte die Streiter prompt zu den Vier Reitern. Als Darion erkannte, was aus seinem Vater geworfen war, verfiel er zunächst in tiefe Verzweiflung, bevor ihn der verdorbene Aschenbringer selbst anwies, zu fliehen und ihn zu seinem Bruder Renault zu bringen. Im Scharlachroten Kloster angekommen wollte Renault Darion zunächst als Verräter wegschicken, bevor er in Rage verfiel, als er das Schwert seines Vaters erblickte. Während Renault immer wieder auf Darion einprügelte, löste sich Alexandros' Geist selbst vom Schwert, tötete Renault und hinterließ einen noch verzweifelteren Darion.[7]

In einem anschließenden Traum erschien Schönufer, welcher ihn anwies, Tirion Fordring im Exil aufzusuchen. Nach anfänglichem Widerstand willigte Tirion ein, sich von Darion erzählen zu lassen, was mit Alexandros Mograine geschehen war und untersuchte den Aschenbringer. Zu Darions Leidwesen bekundete er allerdings zunächst, Alexandros' Seele sei verloren und Darion solle die Sache auf sich beruhen lassen. Tirion erzählte dem jungen Mograine anschließend, wie es zu seiner Verbannung gekommen war und befand schließlich nach reiflicher Überlegung, dass lediglich ein Akt der Liebe Alexandros' Seele noch retten könne. Nach dem Treffen brach Darion zur Kapelle des Hoffnungsvollen Lichts auf.[8]

Als er Tyrosus und die Streiter der Argentumdämmerung erreichte, stand eine Schlacht gegen die Geißel unmittelbar bevor und Darion reihte sich bei den Verteidigern ein, zu denen sich schließlich auch Tirion gesellte. Kel'Thuzad selbst griff in die Kämpfe ein und spottete, dass der Aschenbringer nicht mächtig genug sei, um ihn aufzuhalten. Darion deutete Tirions Worte über einen Akt der Liebe schließlich dergestalt, dass er sich den verdorbenen Aschenbringer in die eigene Brust stieß, um die Seele seines Vaters zu befreien. Als Reaktion auf seine Tat brachen unzählige rachsichtige Säulen des Lichts hervor und dezimierten die Geißel - zum Preis von Darions Seele. Er sollte fortan der Geißel als Todesritter dienen.[8][9]

Die Ritter der Schwarzen Klinge Bearbeiten

Wrath-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.

An einem nicht näher bekannten Zeitpunkt erhielt Darion das Kommando über die Truppen der Festung Acherus in den Östlichen Pestländern. Nach der Zerschlagung des Scharlachroten Kreuzzuges[10] plante Darion einen letzten Anschlag auf die Kapelle des Hoffnungsvollen Lichts. Der verdorbene Aschenbringer in seiner Hand versagte ihm allerdings den Dienst, und so befanden sich Darion und seine Todesritter bereits in der Defensive, als Tirion Fordring eintraf. Auf Knien vor Tirion erschien Darion der Geist seines Vaters. Just in diesem Moment erschien auch Arthas, welcher Darion ins Gesicht sagte, der gesamte Angriff hätte lediglich dazu gedient, Tirion aus seinem Versteck zu locken - das Schicksal der Todesritter dabei ausser Acht lassend. Darion wurde von Wut ergriffen und stürmte auf Arthas zu, was sich als recht törichte Idee entpuppte. Er schleuderte schließlich den verdorbenen Aschenbringer zu einem mittlerweile ebenso geschwächten Tirion, woraufhin die Waffe gereinigt wurde. Vor der Macht des Aschenbringers musste sich selbst Arthas beugen und zog sich vorerst zurück. Als Konsequenz dieser Schlacht sagte sich Darion samt seiner Truppen vom Lichkönig los, und schwor gegen ihn in die Schlacht zu ziehen.[11]

Nach mehreren Kämpfen in Eiskrone schlossen sich Argentumkreuzzug und Schwarze Klinge schließlich am Fuß der Zitadelle zum Äschernen Verdikt zusammen, um Arthas ein für allemal zu bezwingen.

Seit den Kämpfen in der Zitadelle ist Darion Mograine in Acherus zufinden.

Die Rückkehr der Brennenden Legion Bearbeiten

Legion Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.


Ausbauen Dieser Artikel oder Abschnitt gehört erweitert. Hilf mit!

Galerie Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.