FANDOM



Allianz 32px William Dantè Winterfall
Ingame-Name: Dantè
Rasse: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
Klasse: IconSmall Paladin Paladin
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: William
Nachname: Winterfall
Geburtsname: Winterfall
Alter: 41
Aussehen:
Größe: 189cm
Gewicht: ca. 95 Kg
Haarfarbe: weiß
Augenfarbe: silbergrau
Gesinnung (D20-System):

Dieser Paladin mittleren Alters (41) steht treu zur Silbernen Hand und weilt öfter am Grabmal von seinem ehemaligen Lord Uther Lightbringer


Familie Bearbeiten

Vater : Sir Richard Manethol Winterfall gestorben eines natürlichen Todes

Mutter: Sirina Manuelana Winterfall gestorben eines natürlichen Todes

Dantès Lebensgeschichte Bearbeiten

~ ~Abtei Nordhain ~ ~ ~Ich bin bereit zu beginnen, Sir, Jawohl.~ spricht dieser Vorlaute Bengel der dereinst ein Krieger des Lichtes werden möchte. ~So kommt denn nun Junge und beweist euch~ hallt eine Stimme durch den großen Raum der Abtei ~Wenn ihr dereinst Lord Uther stützen wollt müsst ihr einen festen Glauben, ein reines Herz und viel Geduld mit euch selbst haben, habt ihr gehört Jun.... Junge? Wo seid ihr?~ Der Abt schaut durch das Tor der Abtei nach draußen und sieht den jungen Herrn Winterfall auf der Wiese herumtollen. ~Milord Winterfall~ ruft der Abt zu William hinaus ~Kommt doch wieder herein, eure letzte Stunde wartet auf euch~ Der junge Lord Winterfall ist ein Highsporn und er hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung was Ihn dereinst wichtig sein wird...

~Einige Jahre später~ ~So seid nun zum Paladin der silbernen Hand geschlagen junger Freund~ spricht ein großer wohlgekleideter Mann ~Und möge das Licht über euch und eure Taten wachen~ Mit ruhigem und sanften Bewegungen steht Paladin William Winterfall auf und salutiert zu Lord Uther Lightbringer und seinen Kameraden. ~Es ist schön das ihr euch doch noch besonnen habt junger Paladin~ raunt ihn Uther leise an ~Wenn ich höre was für Streiche und Unsinn ihr im Kopf hattet, so hatte ich doch meine Zweifel euch die Prüfung machen zu lassen~ William senkt sein Haupt und spricht ~Ich danke euch Lord Uther, ich werde euch nicht enttäuschen~ Uther schmunzelt erst, dann lacht er laut und sagt ~Beim Licht das werdet ihr besser nicht~ Dann haut er ihm doch etwas beherzt auf die Schultern.

~ ~ 15 Jahre später ~ ~ ~Licht ...steh... mir bei...~keucht William während die nicht enden wollenden Horden von Untoten weiterhin auf das Lager zurennen. ~DA KOMMT DIE NÄCHSTE WELLE~ schreit Lord Uther Lightbringer zu seinen Männern. Wieder und wieder schlägt William auf die Knochen und auf das vermoderte Fleisch ein. Und wieder kommen Wellen um Wellen untoter Krieger auf ihn und die Silberne Hand zu. Das nie enden wollende Gemetzel ging bis tief in die Nacht hinein und alle Männer waren sichtlich erschöpft. Die nicht Müde werdenden Untoten erschlugen mehr und mehr Menschen und mehr und mehr Untote wurden aus ihnen. Der Kampf mit einem Fleischkoloss trieb William und seine Mitstreiter bis an den Rand eines Zusammenbruchs. Nach mehreren Stichen in das Fleisch des Kolosses sank dieser schließlich zusammen und William realisierte erst jetzt, dass er von seiner Gruppe getrennt wurde. Er lief so schnell er konnte in Richtung der Schreie die er hörte und hoffte dort seinen Kameraden noch helfen zu können. Er lief und lief ... bis die Schreie verstummten und sich der Schleier der Müdigkeit über ihn ergoss ... William sackte zusammen, unfähig sich zu rühren blieb er auf dem kalten verfaulten Boden liegen und schlief vor Erschöpfung ein. ... Die Zeit flog über ich hinweg und als er wieder zu sich kam hörte er keinen Ton mehr. Es war alles still ganz still, zu still. William versuchte auf zu stehen aber seine Arme und Beine waren von den „gestrigen“ Strapazen noch zu geschwächt. ~Licht gib mir Kraft~ murmelte er immer wieder leise. Wieder und wieder wiederholte er diesen Satz als plötzlich Trommeln zu hören waren.

  • bumm* *bummbumm* *bumm* *bummbumm* *bumm* *bummbumm*

Es wurde immer lauter und schien auf William zu zukommen. Plötzlich packte etwas seine Schulter und bedeckte seinen Mund. ~Leise junger Freund oder wollt ihr die dunkle Brut direkt zu uns führen~ sprach eine dunkelwirkende Stimme hinter ihm ~bleibt unten und rührt euch nicht~; Nicht das er es konnte, aber er folgte dem „Befehl“ und blieb ruhig liegen bis das Trommeln vorbeigezogen war. ~So, ich denke wir sind erst mal sicher~ sagte die Stimme und zog William an einem Arm auf die Beine. William schaute in ein von schwarzen Haaren beinahe ganz bedecktes Gesicht und gerade als er etwas sagen wollte sprach der Mann: ~Ihr seht aber ziemlich ramponiert aus Herr, hier esst etwas~. Der Mann reichte William eine Scheibe eines Brotes und eine Wasserflasche die William hungrig in sich hinein stopfte. ~Wieso seid ihr hier so allein draußen im Walde wisst ihr nicht wie gefährlich es hier ist~ raunzte der Mann mit etwas vollem Mund in Richtung William. ~Seid froh, dass ich gerade vorbeigekommen bin, sonst wärt ihr wohl direkt in die Arme der Horden von Untoten hineingerannt~ William bei den Worten des Mannes mit dem Essen inne und sprach mit ärgerlicher Stimme ~UNTOTE schon wieder, wir haben doch gestern erst noch welche vertrieben, ich selbst war dabei als Uther...~ ~Moment mein Freund immer mit der Ruhe~ sprach der Mann legte seine Hand auf Williams Schulter und fährt fort ~Lord Uther ist vor 12 Tagen gestorben mein Freund, wie könnt ihr ihn gestern noch gesehen haben~ William stockte lauschend der Worte und schaute den Mann fragend an. ~Nun gut ihr scheint unwissend, so lasst mich euch erzählen was geschehen ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki