FANDOM


Das Problematische an der Geschichte ist die Inkompetenz in den eigenen Reihen. Ich habe das selbst erlebt; unter Cornelius Feldrom.
-- Borogar Grandil Weißhaupt, Inquisitor der 7. Scharlachroten Legion


Allianz 32px Cornelius Feldrom
Cornelius Horse
Ingame-Name: Cornelius
Rasse: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
Klasse: IconSmall ClassDeathKnight Todesritter
Spezialisierung: Frost
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Cornelius
Nachname: Feldrom
Geburtsdatum/-ort: Stratholme
Alter: 31
Zugehörigkeit: Scharlachroter Kreuzzug, Ritter der Schwarzen Klinge, ehem. Geißel der Untoten
Aussehen:
Größe: 1,85m
Gewicht: 80kg
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Blau
Gesinnung (D20-System):
Cornelius Feldrom ist ein Todesritter und Träger der Runenklingen "Frostbrand" und "Seelenbiss".

Geschichte Bearbeiten

Kindheit und Jugend Bearbeiten

WC3Logo Folgende Informationen beziehen sich auf Warcraft III.

Cornelius wurde in Stratholme geboren, wo er eher unauffälliges Leben als Juweliersgeselle führte. Dies änderte sich jedoch schlagartig mit der Ankunft von Prinz Arthas Menethil zu Beginn des Dritten Krieges. Cornelius überlebte die "Auslese" von Stratholme nur knapp und verließ die verwüstete Stadt nachdem alles vorbei war. Gemeinsam mit seiner Schwester, die die Auslese ebenfalls überlebt hatte, schlug er sich nach Süden durch, um in Tyr's Hand Schutz zu suchen.

Der Scharlachrote Kreuzzug Bearbeiten

Classic-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf World of Warcraft.

Unverhofft traf Cornelius in Tyr's Hand auf seinen Onkel Constantin, einem eifernden Priester des Lichts, der sich dem aus Resten der Silbernen Hand und der Armee von Lordaeron geformten Scharlachroten Kreuzzug angeschlossen hatte. Dieser führte Cornelius in den noch jungen Orden ein. Cornelius bewies sich als talentierter Kämpfer und stieg, nicht zuletzt durch die Förderung seines Onkels, der den Rang eines Hochinquisitors erreicht hatte, in den Rängen auf.


BC-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon The Burning Crusade.

Auf Geheiß Constantins, der sich mit Hochlord Taelan Fordring gut gestellt hatte, wurde Cornelius schließlich in den Rang eines Scharlachroten Kommandanten erhoben, und gemeinsam mit seinem Onkel als Befehlshaber der 13. Scharlachroten Legion auf diplomatischer Mission nach Stormwind geschickt, wo Constantin jedoch einer Lungenkrankheit erlag.

Cornelius, der zwar in der Lage war, Truppen im Feld zu befehligen, bewies sofort sein diplomatisches Ungeschick und führte die Politik seines Onkels, im Geheimen Jagd auf Ketzer und Dämonenanbeter zu machen, fort. Die Machenschaften der Legion flogen schließlich auf und Cornelius wurde zurück nach Tyr's Hand bestellt, wo ihm Saidan Dathrohan das Kommando entzog und die 13. Legion auflöste.

Tod Bearbeiten

Um sein Ansehen wiederherzustellen bestand Cornelius darauf, an einer Expedition teilzunehmen, die in Northrend heraus finden sollte, was mit Barean Westwind geschehen war. Dathrohan willigte ein.

Kaum hatte die Expedition die Küste erreicht schlug das Wetter um und das Schiff fror im Packeis fest. Der Kapitän beschloss, nachdem es nach einem Monat schließlich von den Eismassen zerquestscht wurde, zu Fuß an Land zu gehen und landeinwärts Schutz zu suchen, vielleicht sogar Spuren von Westwinds Truppen. Einer nach dem anderen starben die Expeditionsteilnehmer, Cornelius selbst erfror irgendwo in der Drachenöde.

Cornelius Lebend

Cornelius als Lebender

Ritter der Schwarzen Klinge Bearbeiten

Wrath-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.

Irgendwann wurde seine Leiche von der Geißel geborgen und nach Acherus gebracht, wo er als Todesritter der Ritter der Schwarzen Klinge wieder erweckt wurde und seine Runenklinge erhielt, die er später auf den Namen "Geißelfresser" taufte. Ebenfalls erhielt er seinen treuesten Begleiter, das untote Schlachtross "Gewalt". Nach der Befreiung der Todesritter in der Schlacht um die Kapelle des Hoffnungsvollen Lichts zog er gemeinsam mit seinen neuen Brüdern nach Northrend, um den Kampf zum Lichkönig selbst zu tragen.


Danach Bearbeiten

Cataclysm-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Cataclysm.

Nach dem Sieg über den Lichkönig kehrte Cornelius nach Lordaeron zurück. Er half den Truppen von Bruderschaft des Lichts und Argentumkreuzzug, Stratholme und Tyr's Hand von seinen, nun untoten, ehemaligen Kameraden zu befreien. Nachdem er sie "erlöst" hatte, wie er es nannte, verschwand Cornelius Feldrom spurlos. Die nächsten Jahre wurde er nicht gesehen, aber immer wieder gab es Berichte von einer Gestalt in einer roten Rüstung, die ihr Unwesen in Tirisfal trieb und mit dem Verschwinden einiger Patroullien der Todeswache in Verbindung gebracht wurde.


Legion Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Legion.

Mit der Rückkehr der Brennenden Legion nach Azeroth erschien auch Cornelius wieder auf der Bildfläche, der im Vorgebirge des Hügellandes von einem Dämonenangriff überrascht wurde. Im Kampf gegen einen mächtigen Eredar-Hexenmeister wurde der Geißelfresser in zwei Teile geschlagen. Zum ersten Mal seit Jahren kehrte Cornelius daraufhin notgedrungen nach Acherus zurück, wo er aus den Bruchstücken zwei neue Runenklingen schmiedete, die Schwerter "Frostbrand" und "Seelenbiss". Gemeinsam mit seinen Ordensbrüdern reiste er auf die Verheerten Inseln, um dort der Legion die Stirn zu bieten. Es stellte sich jedoch heraus dass es Cornelius nicht möglich war, seinen tief sitzenden Hass zu überwinden, und so verschwand er in Sturmheim, um an der Seite der Gilneas-Brigade Jagd auf die Truppen der Verlassenen zu machen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.