Fandom

Die Aldor Wiki

Carandilion Allorién

15.691Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Carandilion Allorién ist ein Blutritter im Dienste Silbermonds' und der Horde. Er ist bekannt als ein ruhiger und besonnener Sin'dorei, dessen Teilaufgabe es ist, die Ausbildung junger Blutritterinitianten zu überschauen. Nebenher ist er leidenschaftlicher Bücherwurm (insbesondere im geschichtlichen Bereich), der ebenso gerne sein Wissen an Interessierte weitergibt.


Horde 32px.png Carandilion Allorién
Caran.jpg
Ingame-Name: Carandilion
Rasse: IconSmall Blood Elf Male.gifIconSmall Bloodelf Female.gif Blutelfen
Klasse: Blutritter (IconSmall Paladin.gif Paladin)
Spezialisierung: Schutz
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Carandilion
Nachname: Allorién
Geburtsdatum/-ort: 204 Jahre vor dem 1. Krieg in Morgenluft
Alter: 232
Zugehörigkeit: Silbermond, Blutritterorden
Aussehen:
Größe: 1.91m
Gewicht: 71 kg
Haarfarbe: rot gefärbt (Ursprünglich blond)
Augenfarbe: Grün
Besonderheiten: Narbe entlang dem rechten Ohr
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Rechtschaffen Neutral

AussehenBearbeiten

ÄußerlichesBearbeiten

Caran ist von gut durchtrainierter Statur, seine Muskeln wirken allerdings nicht besonders ausgeprägt. Er besitzt für einen Blutelfen eine normale, hochgewachsene Körpergröße. Das Gesicht ist fein geschnitten, die Augen strahlen ein normales und gesundes grün aus, die Augenbrauen sind schön lang und die Ohren besitzen in etwa die Höhe seines eigenen Kopfes. Als kleines Merkmal zeichnet eine lange Narbe das rechte Ohr, die sich von der Spitze bis zur Schulter erstreckt. In der Öffentlichkeit ist es dennoch schwer diese zu erspähen, da sie meistens von Haaren verdeckt wird. Die Haare des Sin'dorei liegen bis auf seine Schultern und der Brust, sind stets gut gepflegt und wirken, als sei die rote Haarfarbe nur gefärbt. Hier und dort ist am Haaransatz ein Blondton zu erkennen.

AusrüstungBearbeiten

Mit Stolz sieht man ihn meistens in seiner Blutritterrüstung, die eher weniger protzig oder prunkvoll, sondern mehr kampferfahren und praktisch wirkt. Die Rüstung besteht aus mehreren Teilen, wie zum Beispiel ein Kettenhemd, Bein- und Armplatten usw. Ebenso gehört eine Schlachtenmaske der Blutritter dazu, die die Gesichtspartie schützt und mit einem festen Lederband am Kopf gebunden ist (das Lederband ist dennoch meist von Haaren verdeckt). Der Plattengürtel ist an der Schnalle und an der Seite mit Rubinen (ob echt oder nicht, kann man auf dem ersten Blick nicht sagen) verziert, dazu sind an ihm drei kleine, schwarze Lederbeutel, sowie einem Folianten und der Schwertscheide (siehe Unten) angebracht. Die allgemeine Farbenpalette ist wie bei den meisten anderen Blutrittern eher minimal gehalten und besteht aus einem Schwarton, verziert mit einem Blutrot.

SchmuckBearbeiten

Um den Hals liegt eine Halskette aus schwarzen Dunkeleisen Thorium, die einen schwarz-rot-verzierten Falken hält (ein Abzeichen, welches den Träger als Blutritter identifiziert.

An dem Gürtel wurde eine silbrige Adamantitkette befestigt, die einen schwarzen Folianten, der das Wappen Silbermonds' in rot-goldener Verzierung abbildet, sowie ein kleines Abzeichen mit der Abbildung eines seitlichen Bärens trägt. Der Foliant scheint für Blutritter ein ungewohntes Bild zu ergeben, dennoch scheint der Buchband ein wichtiges Werkzeug darzustellen. Er enthält Zitate und Lehren, sowie den Kodex des Blutritterordens. Das Abzeichen hingegen wirkt alt und nicht sonderlich gepflegt. Das einstige Silber ist verblasst und die Edelsteine, die wohl die Augen zieren sollten, fehlen. Auf der Rückseite des Abzeichens sind in Gemeinsprache die Wörter "Sieg dem Licht" (was wohl kaum noch lesbar ist) und der Name "Elrendar" eingeritzt.

BewaffnungBearbeiten

Der SchildBearbeiten

Der Schild von Caran wirkt noch recht gut in Schuss und scheint eher selten in Benutzung gewesen zu sein. Der Rahmen ist in einem schlichten Rot, die innere Fläche in einem schwarz gehalten. In der Mitte ist wie beim Folianten das Wappen Silbermonds' in rot zu identifizieren. Meistens ist der Schild an einer Halterung bei seinen Schultern angebracht, sodass er über seinen Rücken baumelt.

Dal'melorn, die Klinge der Allorién FamilieBearbeiten

In der Schwertscheide an der Seite des Blutritters' steckt ein augenscheinlich simples Militärschwert. Die Klinge ist fein gearbeitet und kampferprobt, im Gegensatz zu den meisten elfischen Waffen jedoch nicht verziert. Um den Griff ist ein ordinäres und abgenutztes Lederband gewickelt. Einzig besonders scheint der Edelstein am Ende des Griffes zu sein, der ähnlich wie einer der grünen Dämonenkristalle in Silbermond ein orange-gelbes Leuchten im Inneren trägt.

Dal'melorn.jpg

Dal'melorn

Meta Info: Das Schwert ist eine alte, magische Elfenklinge, die seit vielen Generationen in der Familie getragen wird. Anders als andere Elfenwaffen (um sie nicht zu OP zu machen) besitzt sie keine besonderen magische Kräfte, allerdings behält es die Eigenschaft bei, dass sie nachdem sie zerstört und neugeschmiedet wird an Stärke und Konsestenz zunimmt. (Siehe Felo'melorn als Referenz für weitere Elfenschwerter)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki