Fandom

Die Aldor Wiki

Broxigar

15.366Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Roman.png Romane


Horde banner.png Broxigar der Rote
Kein Bild Orc m.jpg
Rasse: IconSmall Orc Male.gifIconSmall Orc Female.gif Orcs
Zugehörigkeit: Horde (Alte und Neue)[1]
Klasse: IconSmall Warrior.gif Krieger
Status: verstorben[1]
Familie: IconSmall Orc Male.gif Varok Saurfang (Bruder)
IconSmall Orc Male.gif Dranosh Saurfang () (Neffe)
IconSmall Orc Female.gif Thura (Nichte)[1]
WoWPedia: Broxigar

Broxigar, auch Broxigar der Rote oder einfach Brox war ein orcischer Kriegsveteran dessen Kameraden im Kampf gefallen waren und welcher aufgrund dieser Schuld seinen eigenen Tod in der Schlacht suchte. Er spielt eine Rolle im Krieg der Ahnen und ist chronologisch nach der abgeänderten Zeitlinie[2] als erster Orc auf Azeroth anzusehen. Er erlaubte nur Tyrande, der "Schamanin", ihn mit vollem Namen anzusprechen.[3]

HintergrundBearbeiten

Roman.png Folgende Informationen beziehen sich auf die Romane und Kurzgeschichten.

Broxigar war ein Veteran des Ersten, Zweiten und Dritten Krieges und unter seinem Volk aufgrund seiner ruhmreichen Taten - besonders die Verteidigung eines Passes gegen die Dämonen - wohlbekannt.[4] Von all seinen Kameraden war Broxigar der einzig Überlebende, als orcische Verstärkung eintraf. Obschon sein Volk ihm dafür grosse Ehre zuteil werden liess, konnte er sich selbst nicht vergeben und sah es als "Feigheit" an, dass er überlebte während die andern tapfer in der Schlacht fielen.[4] Er war zudem auch in den schamanistischen Traditionen der Orcs ausgebildet worden.[5]

Thrall hatte großen Respekt vor Brox, denn der ältere Krieger war ein Held des letzten Krieges, der einzige Überlebende einer Schar tapferer Krieger, die einen wichtigen Pass gegen die Dämonen gehalten hatten. Mit seiner Streitaxt hatte Brox die Schädel von mehr als einem Dutzend der feurigen Feinde gespalten. Sein letzter Kamerad starb gerade als lebende Fackel, als endlich Verstärkung eintraf und die Lage rettete. Blutverschmiert und einsam inmitten des Gemetzels stehend, erschien Brox den Ankömmlingen wie eine Vision aus den alten Geschichten ihres Volkes. Sein Name wurde fast ebenso hoch verehrt wie der von Thrall.[4]

Nach der erfolgreichen Rückkehr der Zeitreisenden in die Gegenwart überreichte Krasus, als Orc verkleidet, dem Thrall Broxigars Axt.[6]

Zeitreise zum Krieg der Ahnen Bearbeiten

Als den Hordeschamanen eine Anomalie im Steinkrallengebirge auffiel, wurden Broxigar und Gaskal hingesandt, um jene zu untersuchen. Der jüngere Krieger kam während der Untersuchungen ums Leben, Brox indessen wurde durch den Zeitriss 10.000 Jahre in die Vergangenheit geschleudert, zusammen mit einem Menschen und einem Drachen.[2]

Im urzeitlichen Kalimdor wurde Broxigar von der Mondgarde gefangengenommen und zur Beobachtung nach Suramar gebracht. Wenngleich die Mehrheit der Nachtelfen ihn wie ein Tier behandelte, zeigte die junge Priesterin Tyrande Mitgefühl und liess ihm Essen zukommen und heilte seine Wunden. Broxigar nannte sie "Schamanin", im Glauben ihre Heilung käme durch die Anrufung der Geister.[7] Brox wurde letztendlich von Tyrande, Malfurion und Illidan (letzterer recht unwillig) befreit und flüchtete mit Malfurion aus Suramar.[8] Brox hielt gemeinsam mit Tyrande Wache über den komatösen Malfurion, als jener den Hochgeborenenspruch zerstörte, welcher den Brunnen der Ewigkeit von sämtlichen Zauberwirkern außer den Hochgeborenen selbst abschirmte.[9][10]

Im Kampf warf er sich den Feinden mit der gleichen Wildheit wie die großen Nachtsäbler entgegen, aber in Tyrandes Gegenwart zeigte er mehr Respekt als manch anderer, der um ihren Segen bat.[3]

Brox' kämpferische Fähigkeiten führten zu einigem Ansehen in der Kaldoreiresistenz gegen die Brennende Legion, wenngleich nicht alle den Orc in ihrem Reihen kommentarlos akzeptierten.[11] Während der Gefechte, in denen er sich mehr als einmal auszeichnete, bemerkte er als Einziger den Attentäter, der es auf Azsharas Geheiß auf Kur'talos Rabenkrone abgesehen hatte, um den Widerstand zu brechen. Der verzweifelte Versuch, den Anführer der Streitkräfte noch rechtzeitig zu warnen schlug fehl, aber Broxigar konnte den Attentäter erschlagen.[12] Gemeinsam mit Malfurion und Krasus machte er sich anschließend auf die Suche nach der Drachenseele. Unterwegs stieß Korialstrasz, das jüngere Ich des Drachen, zu der Gruppe dazu.[5] Nachdem sie in der Nähe der Höhle des Erdwächters angekommen waren, wurde Brox bei seiner Wache auf Goblins aufmerksam, welche in der Nähe Bergbau betrieben. Nach einem kurzen Kampf ließ Krasus einen toten Goblin wieder aufstehen, damit er ihnen den Weg zeigen solle.[13] Während Neltharion und die Goblins durch das Anbringen der Metallplatten abgelenkt waren, schlichen sich der Druide und Broxigar tiefer in die Höhle des Erdwächters.[14] Nach dem erfolgreichen Diebstahl der Dämonenseele flüchteten die beiden.[15] Kaum erfolgreich dem Schwarzen Leviathan entkommen, wurden er und Malfurion von Illidan und Varo'then gefangengenommen. Durch Korialstrasz' Eingreifen konnten Malfurion und Broxigar gerettet werden, die Drachenseele verblieb bei Varo'then und Illidan.[16]

Bei der letzten Schlacht am Brunnen der Ewigkeit wurde Brox klar, dass seine Kameraden wesentlich mehr Zeit brauchten, wollten sie diesen Kampf für sich entscheiden. Er sprang von Soridormis Rücken in das wirbelnde Portal welches sich am Grund geöffnet hatte und gelangte in das Reich der Brennenden Legion. Mit aller Macht hielt er eine Vielzahl von Dämonen davon ab, durch das Portal zu gelangen, und erregte damit Sargeras' Aufmerksamkeit. Sargeras wollte das Leben des Orcs beenden, jener jedoch verletzte mit einem simplen präzisen Hieb den mächtigen Anführer der Legion am Bein. Brox verstarb dennoch durch Sargeras' Hand und seine Heldentaten gingen in die Geschichte ein und wurden in Liedern besungen.[17][18]

Zitate Bearbeiten

  • "Gute Schlacht! Viele Tote, über die man singen wird. Viele Krieger, die das Blut unserer Feinde vergossen haben."[19]
  • "Ein Orc-Krieger kann mit offenen Augen und erhobener Axt schlafen."[5]
  • "Ein alter Kämpfer, der zwanzig junge wert ist." (Krasus über Broxigar)[5]
  • "Ich werde deine Lieder singen. Generationen werden deine Lieder singen. Dafür werden wir sorgen." (Rhonin)[18]

Anmerkungen Bearbeiten


IconSmall Orc Male.gif Themenportal Orcs

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki