FANDOM





Flag:

Vor euch seht ihr eine Frau mit Schwarzen glänzenden Haaren und dunkel Grünen Augen.Leichte feine

Allianz 32px Bailéy
Ingame-Name: Bailey Holz
Rasse: Mensch
Klasse: Geschäftsfrau
Charakterdaten:
Alter: Ewig 29/ Eigentlich 33 aber das können nur die Engsten Freunde wissen
Gilde: Alle Welt Laden
Aussehen:
Größe: Durchschnitt
Gewicht: 60Kg
Haarfarbe: Schwarz
Augenfarbe: Dunkel Grün
Besonderheiten: Charmantes Auftreten
Gesinnung (D20-System):
Lachfalten sind an Augen und Mund beim näheren Betrachten zu erkennen. Ihr Körper ist Schlank und recht gut trainiert. Tattoos zieren ihren Körper vom Hals bis zu den Füßen. - Ein großer blauer Eisdrache überragt wachend mit einem stechendem Blick über ihren ganzen Rücken. - Lilafarbene Runen überziehen ihren rechten Arm die über ihre Schulter und Busen verlaufen. - Ihr rechtes Bein wird von einem roten Drachen um schlängelt sein Kopf speit Feuer diese Flammen werden als Tribal dargestellt die sich über ihren Bauch verlaufen. Schwarz vernarbte stellen überziehen ihre Linke Hand.


Geschichte:

Bailey´s Eltern starben sehr Früh bei einem über Fall daher wuchs sie bei ihrer Tante Emeli und ihrem Onkel Hans Holz auf.
Die Familie Holz war eine sehr angesehen Familie sehr fleißig, hilfsbereit und rechtschaffend.
Vor den Tod der Eltern verkauften sie das ihr Haus und wollten zu Emeli und Heins Ziehen damit Bailey´s Talente der Magie gefördert werden konnten und sie in form eines Studiums die lehren der Magie beherrschen lernt.
Das Geld reichte aus um unbeschwert bis zu ihrem 12 Lebensjahr zu Studieren da nach arbeitete sie neben her um ihre Tante und Onkel, die nun ihre Eltern wurden zu unterstützen, es war eine anstrengende Zeit, die sie aber zu einer Fleißigen Bienchen erzogen hatte.
Die Jahre vergingen mit arbeiten in einer Wäscherei und auf Feldern als ernte Helferin. Sie wurde eine Kluge junge Frau sehr angesehen bei ihren Mitschülern und Lehrern.
Mit 21 Jahren, es war die Zeit als Arthas nach Nordend aufgebrochen ist, wurde sie zum Krater von Un´goro geschickt um ein Artefakt nach Sturmwind zu bringen.
Es war ihre erste Ausland´s Reise, worauf sie sich sehr gefreut hatte, da es eine gute Chance war, zu zeigen, wie gut sie sich gemacht hatte. Nach einer langen anstrengenden Reise zum Krater verblieben sie und ihre Begleiter einige Wochen um das Artefakt aus einer Teegrube zu bergen nach dem Säubern der Steintruhe erkannten sie das es ein dämonisches Artefakt sein musste oder von Hexer erschaffen wurde, Sie beschloss das es zu gefährlich war die Truhe hier zu Öffnen da keiner wusste was sich darin verbirgt es hätte ja auch ein Dämon sein Können oder die Pest.
Sie beauftragte ihre Leute die Kiste gut gesichert auf einen der Karren zu verladen und nach Sturmwind zu gehen, wie es ihr aufgetragen wurde.
Auf dem Weg nach Hause musten sie das Brachland durchqueren worauf sie auf ein Paar Grüne stinkende Orcs getroffen waren.
Die Orcs Griffen die Gruppe von Magiern und Söldnern an. Bei en Kampf zerbrach das Rad vom Karren, auf dem die Stein Truhe ihren Platz hatte, in dem Gerangel des Kampfes entdeckte Bailey das die Truhe vom Karren gefallen ist und aufbrach. Ein dunkles altes Buch ist aus dem Stein gefallen und lag ungeschützt da, Bailey erkannte das es zu gefährlich sei wenn die Orcs das Buch bekommen sollten also nahm sie es im Gefecht Ansicht.
Ein Gefühl von einer schmerzenden Kälte durch zog Baileys Linke Hand mir der sie das Buch aufgehoben hatte In Sekunden schnelle über zog der Hand einen schwarzen Schleier wie eine dunkle Seele vergiftet das Buch ihre Adern der linken.Diese Adern würden Schwarz trotz aller Schmerzen konnte sie das Buch nicht mehr los lassen stattdessen verfiel sie in einen Schlaf, woraus sie erst nach Tagen erwacht ist. Die Gruppe führte die Heimreise fort, als der Kampf sich legte und brachte sie nach Sturmwind woraus ihr Körper so wie das Buch nach Dalaran gebracht wurde wo sie dort das Buch übersetzten.
Bailey erwachte aus ihrem Schlaf immer noch leicht fiebrig und geschwächt erzählten ihr die Gelehrten was mit dem Buch Aufsicht hatte.
Einer der geleerten brachte ihr so schonend wie es nur geht bei das sie, wo für sie Jahre lang gearbeitet und gelernt hatte nie wider Anwenden sollte da sie sonnst dem Wahnsinn verfallen würde. Das Buch war verflucht und raubt denn Zaubernden seines Verstandes und zieht diese Seele in die Dunkelheit. Es hat ein Jahr gedauert bis sich Bailey von dem Vorfall körperlich erholt hatte.Es sind ihr aber die Narben an der linken geblieben, eine schmerzende Erinnerung, die sie jeden Tag noch spürt.Das Buch wurde in Dallaran verschlossen aufbewahrt, damit es nie wieder zu so einem Vorfall kommen kann.
Bailey ging nach einer Zeit zurück zu ihrer Tante die in die Jahre gekommen war. Ihr Onkel ist leider an einem Missgeschick verstorben er hat sich ein Holzbeil ins Bein geschlagen die wunde infizierte sich und Wundbrand bereitete sich aus woran er erlegen ist. Die Tante nahm Bailey wider mit Freuden auf. Bailey konnte es sich aber einfach nicht abgewöhnen hin und wider doch Magie an zu wenden, es waren nur kleine Tricks zum Feuer anmachen oder des Schnelleren Reisens die sie anwendete welche ihr aber auch nicht immer sehr gut getan hatte. Albträume von Tod schmerz Einsamkeit plagten sie nachts die ihr der dunkle Geist des Buches zukommen lies. Aufgrund dessen und um diese Schreckensbilder zu verarbeiten, hat sie sich in Laufe der letzten 10 Jahren einige Wächter Drachen als Hautbilder auf ihren Körper stechen lassen. Hin und wider findet auch ein Glimmstängel den weg zwischen ihren Lippen, es hilft ihr manchmal ihre schmerzen der linken zu kompensieren.
Emeli ihre Tante starb vor einen Jahr an ihrem Hohen alter und hinterließ Bailey eine kleine Nette summe Geld wo mit sie gut leben hätte können aber da sie nun ganz allein war suchte sie immer wider nach Arbeit bis sie Mungojerry in Sturmwind getroffen hat und er ihr eine Private Darbietung seines Feuerschlucker Tanzes gezeigt hatte. Sie war hin und weg von seinem Können und der beeindruckenden Darbietung, da er noch Helfer suchte und Bailey zwar keine gelernte Gauklerin ist und eigentlich nicht viel kann außer hübsch gucken war sie erst skeptisch aber sie wollte es doch gern versuchen und freute sich darüber, dass Mungojerry sie aufgenommen hatte und ihr nach und nach das Gaukeln beibringt, welches sie mit Freuden sehr gern ausgeübt hatte.Wehrend dieser schönen zeit beschloss sie sich von einem Paladin ihren Fluch läutern zu lassen alles gefahren zum Trotz, dass sie daran versterben könne. Der Fluch wurde von ihr genommen welches sie nun wurde bemächtigt ihr volles Magie potenzial auszuschöpfen welches der Gaukler gruppe neue Möglichkeiten für spannende Nummer bescherte. Nach vielen schönen Gemeinsamen Auftritten beschlossen die Gaukler sich aufzulösen. Bailey war sehr in Trauer deswegen da sie wider einmal ein Zuhause verloren hatte aber da es nicht zu ihren Starken Charakter passen würde Lange in Trauer zu versinken, hatte sie Beschlossen sich Selbstständig zu machen und einen Verkaufsgeschäft zu Eröffnen sie nannte diesen Laden Alle Welt Laden der Am Siebenundzwanzigsten des Achten Monat seine Türen für alle eröffnet die sich gern mit Krams, Kleidung, Waffen, Schmuck und sogar Tieren erfreuen lassen.

Beliebter Spruch:

- Nein danke vom Sitzen bekommt man nur Blasen am Hintern.

WoWScrnShot 082412 195505

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki