Fandom

Die Aldor Wiki

Auensang

15.641Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion7 Teilen


Horde 32px.png Auensang
Gründungsdatum: Oktober 2009 als Haus Auensang/ seit Dezember 2010 Auensang
Zugehörigkeit: Sin'dorei
Ansprechpartner: Thyro
Rassenbeschränkung: lebendige Blutelfen

Haus Auensang ist ein blutelfisches Adelshaus. Sein derzeitiges Oberhaupt Banef Auensang hat sich zusammen mit seiner Frau Naysina aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen. Beide leben mit einem Teil der Angestellten zurückgezogen auf einem Anwesen im Immersangwald.

Die Geschicke des Hauses werden zur Zeit von Thyro Auensang geleitet, tatkräftig unterstützt durch Narlion Feuersänger, einen Freund des Hauses, der offiziell als Verwalter eingestellt wurde. Schon aufgrund mangelnder Alternativen munkelt man, daß Thyro über kurz oder lang in die Fußstapfen des Fürsten treten wird.

Gerüchten zufolge kehrte die Fürstin Naysina Auensang schon vor einiger Zeit zurück in die Stadt. Allerdings hält sie sich größtenteils fern dem gesellschaftlichen und familiären Lebens auf. Die wenigen Male die man sie in der Stadt angetroffen hatte, wurde sie stets von einem jungen Blutritter Namens Ceranor Sonnenwächter begleitet.

Weiteren Gerüchten zufolge soll der Kontakt zwischen Thyro und ihren Eltern abgerissen sein. Sie wurde schon lange nicht mehr auf deren Anwesen gesehen. Kürzlich sollen aus dem Wohnsitz nahe der Insel der Sonnenwanderer diverse Möbel und andere Dinge fortgeschafft worden sein. Möglicherweise möchte die Prinzessin das Anwesen nach ihrem Geschmack neugestalten.

Desweiteren hatte der Orden der Blutritter das Verfahren wegen Fahnenflucht gegen Arthiron offiziell eingestellt. Arthiron wurde als "verschollen" erklärt. Niemand schien etwas über seinen Verbleib zu wissen, eine Leiche wurde nie gefunden. Merkwürdigerweise schien sein Schicksal der Prinzessin deutlich weniger nahe zu gehen als das ihres verstorbenen Bruders Aureas, der vor einem Jahr einem heimtückischen Mordanschlag zum Opfer fiel. Die Drahtzieher wurden nie gefunden.

Kürzlich wendete sich das Blatt des Hauses nach allen Schicksalsschlägen einmal zum besseren: Der verschollene Prinz Auensang ist nach Quel'Thalas zurückgekehrt.


Allgemeine Informationen Bearbeiten

Das Haus Auensang bestand größtenteils schon jeher aus Waldläufern und den Schülern der Schatten (vor allem was die männlichen Mitglieder betrifft). Das Haus behielt einen neutralen Ruf, dessen Ansehen immer wieder sank und stieg - recht unstet und unberechenbar also, wie manche fanden. Das Suchen, Finden und Handeln mit wertvollen, raren oder gar fragwürdigen Gegenständen sowie das Beschaffen und Verkaufen einiger Ländereien hielten und halten auch heute noch das Haus über Wasser.

Die Anwesenheit und Anteilnahme der Auensangs in Quel'Thalas war trotz der vielen Reisen recht rege und auch ihr Mut und das philosophische Mundwerk machten sie nach einiger Zeit zu recht beliebten Gästen, was sich allerdings ändern sollte: Vor etwas weniger als eineinhalb Jahrhunderten, bevor Arthas sich entschied, den Sonnenbrunnen und Silbermond anzugreifen, sollte Naraem Albath Auensang, Waldläufer-Leutnant seines Standes, einen Trupp in die Wälder der heutigen Geisterlande anführen, um den dort hausenden Trollen Einhalt zu gebieten. Viel ist über dieses abenteuerliche Vorhaben nicht mehr bekannt, doch es heißt, die geschätzte Anzahl der Gegner war eine mächtige Fehlschätzung, die letzten Endes wohl vor allem Naraem zu verantworten hatte. Der Kampf gegen die fast vierfache Überzahl von Trollen endete recht schnell und kostete die komplette Einheit das Leben. Naraem aber war nicht mehr aufzufinden - weder wurde er je wiedergesehen, noch fand man seinen Leichnam.

Tatsache ist, dass Naraem verschwand -vermutlich aus Feigheit- und die restliche Familie zurückließ, mit der eigenen Schande auf der einen Seite und der Wut und Verachtung seiner Kameraden auf der anderen.

Das Haus zog sich immer mehr zurück, schneller als es an Ruf gewonnen hatte, bis es kaum noch zu sehen war.

Aus dem Untergrund agierend arbeitete Banef, der erste und einzige Sohn von Naraem daran, sich wieder an den Geschicken von Quel'Thalas zu beteiligen, vor allem um wieder gutzumachen, was so viele Leben gekostet hatte. Dies erwies sich jedoch als schwierig.

Mit dem Angriff der Geißel endlich schien sich für das Haus Auensang eine neue Methode zu eröffnen, die Schuld des unfähigen Leutnants zu begleichen: Erst scheu aus dem Untergrund für Kriegswerkzeuge sorgend, verteidigten seine Mitglieder selbst am Ende verzweifelt mit all den anderen die Tore Silbermonds.

Jetzt endlich scheint Haus Auensang wieder in die Öffentlichkeit gerückt zu sein, nicht nur mit dem Ziel, Ehre und Ruf wiederherzustellen, sondern auch um dem Volk beizustehen und zu dienen, wie es sich gehört – nicht nur mit Kampf und Gold, versteht sich.

Hausmitglieder Bearbeiten

Oberhaupt & Gemahlin

Familie

Angestellte Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki