Fandom

Die Aldor Wiki

Argentumwächter

15.366Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Horde 32px.png Argentumwächter
Argentumbanner.jpg
Gründungsdatum: 2008
Zugehörigkeit: Argentumkreuzzug
Mitglieder: gewünschte Größe
Ansprechpartner: Begren , Jolisia
Schwerpunkt: Rollenspiel
Klassenbeschränkung: IconSmall Paladin.gif Paladin

IconSmall Rogue.gif Schurke

IconSmall Warrior.gif Krieger

IconSmall Priest.gif Priester

IconSmall Shaman.gif Schamane

IconSmall Druid.gif Druide

IconSmall Mage.gif Magier

IconSmall Hunter.gif Jäger

Forum: http://eu.battle.net/wow/de/forum/topic/859137561
Information: Die Argentumwächter sind eine kleine Eingreiftruppe innerhalb des Argentumkreuzzuges.

Allgemeine InformationBearbeiten

Nach den Strapazen eines blutigen und verlustreichen Krieges im hohen Norden, kehrten die Argentumwächter mit Hochlord Fordring in die Pestländer zurück. Der Lich König mag gefallen sein, aber die Besiedelung der Pestländer ist noch in weiter Ferne. Nach wie vor hausen dort Untote Schrecken und das Leben der Kreuzzügler bleibt gefährlich. Mit eisernem Willen und unerschütterlichem Glauben ziehen die Argentumwächter in die Pestländer, mit einem Ziel vor Augen: Die restlose Tilgung der verbliebenen Geißelhorden.


Die HierarchieBearbeiten

Gut gemeinte Worte und scharfe Zungen helfen gegen einen Feind, mit dem es kein Übereinkommen geben kann, wenig. Deswegen übernimmt Kreuzzügler Hauptmann Begren Blutkrähe in militärischen Einsätzen das Kommando über die kleine Truppe; ganz im Sinne eines wandernden Ritters mit seinem Gefolge. Befinden sich die Argentumwächter in einer Niederlassung des Kreuzzuges oder ist kein Kampf in Sicht, hält Jolisia das Szepter der Führung in Händen. Ausserdem kümmert sich Jolisia um den Nachschub der Truppe und stellt somit sicher, dass jedes Mitglied immer bestens ausgerüstet ist.


UnterkunftBearbeiten

Die Basis der Argentumwächter befindet sich in Herdweiler, wo Hochlord Fordring selbst residiert. Das einstige Bollwerk des scharlachroten Kreuzzuges ist nun ein Monument des Argentumkreuzzuges für die erfolgreiche Kampagne in Nordend.


Neue RekrutenBearbeiten

Der Krieg gegen die Geißel ging auch nicht spurlos am Argentumkreuzzug vorrüber. Wo alte Helden fehlen ist nun Platz für neue, um der Geißel entgültig den Todesstoß zu versetzen. Die Argentumwächter bilden neue Rekruten aus und integrieren sie als vollwertige Mitglieder des Argentumkreuzzugs in die bestehende Hierarchie.



Meta & OOC InformationenBearbeiten

Die Gilde bespielt die westlichen und östlichen Pestländer, wie oben erwähnt, als Eingreiftruppe des Argentumkreuzuges. Wir veranstalten des öfteren gildeninterne Plots und kleinere Events. Wir legen Wert auf Lore - konforme Charakterkonzepte. Wir fordern von jedem Mitglied, dass es über ein rudimentäres Wissen der Argentum - Lore verfügt und Lernbereitschaft zeigt, falls Wissenslücken nachgebessert werden müssen.

Bevor Spieler oder Spielerinnen in die Gilde aufgenommen werden, überzeugen wir uns in einem gemütlichen OOC Gespräch, ob die Person zu uns passt. Wir haben kein allzu strenges Aufnahmeverfahren und solange wir bei Spielern ein gewisses Maß an Intelligenz und Verstand erkennen, sollte einer Aufnahme wenig im Weg stehen.

Wir sind offen für eine Kooperation mit anderen Rollenspielgilden, sofern es zu fruchtbaren Gesprächen kommt. Auch einzelne Spieler oder Spielerinnen sind eingeladen, in die Pestländer zu reisen, da wir diese Landschaft regelmäßig bespielen.



Lageplan von HerdweilerBearbeiten

Der Lageplan von Herdweiler


Das VerwaltungsgebäudeBearbeiten

Dieses Gebäude dient zur Koordination und Organisation der Stadt. Hier befinden sich alle wichtigen Unterlagen und Dokumente, die eine effiziente Stadtverwaltung ermöglichen. Es gibt ausserdem eine kleine Kapelle in der Kreuzzügler und Gläubige eine Andacht halten können.


Burg MardenholdeBearbeiten

Das militärische Zentrum von Herdweiler. Diese befestigte Baracke verfügt über alles, was für eine effiziente Militärverwaltung vonnöten ist: Baracken für Herren und Damen, einen luxuriösen Kerker, eine großzügige Vorratskammer und eine Versammlungshalle im Obergeschoss für den Führungsstab. Die Mannschaften kommen des öfteren im gemeinsamen Speisesaal zu einem ausgiebigen Mahl zusammen.


StallungenBearbeiten

Hier werden die Rösser der Kreuzzügler und Reisenden untergebacht und von fachkundigen Händen versorgt.


SchmiedeBearbeiten

Jeder Soldat braucht ein geschliffenes Schwert und eine intakte Rüstung. Eine Schmiede sorgt für alle Metallarbeiten und Reperaturen. Hinter der Schmiede hat der Rüstmeister sein Quartier aufgeschlagen und versorgt die Truppe mit den notwendigsten Dingen.


MineBearbeiten

Für jedwedes Kriegsgerät und Werkzeuge braucht es Rohstoffe. Eine Mine liefert verwertbare Erze für die Metallverarbeitung einer Schmiede.


Magierturm/BibliothekBearbeiten

Ein Rückzugsort für die Magier des Kreuzzuges und eine gut geführte Bibliothek. Hier fühlt sich jeder Gelehrte und Bücherwurm wohl. Ein Alchemielabor bietet versierten Alchemisten einen ruhigen Arbeitsplatz.


GasthausBearbeiten

Wo eine Kriche für das spirituelle Wohl sorgt, da stillt ein Gastgewerbe das Bedürfnis nach Geselligkeit. Das Gasthaus von Herdweiler bietet großzügige Unterkünfte für Reisende, Besucher oder Pilger und kann mit einer ausgezeichneten und bodenständigen Küche aufwarten.


WachturmBearbeiten

Jede befestigte Stadt verfügt über intakte Wachtürme und Wehranlagen. Durch die abgelegene Lage von Herdweiler, im Schoß eines unwegsamen Hügellandes, benötigt die Stadt nur einen Turm zur Wacht. Von seiner Spitze kann die ganze Siedlung überblickt werden und ermöglicht dadurch eine exzellentes Sichtfeld für die Wachmannschaften.

Banner

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki