FANDOM


Anastasia Barrymoore Waisenhaus Sturmwind Natalia von Lilienstein


Allianz 32px Anastasia Barrymoore
Anastasia Barrymoore
Ingame-Name: Anastasiia
Titel: Arkanistin
Gefreite A.D.
Volk: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
Klasse: IconSmall Mage Magier
Spezialisierung: Transmutation
Illusion
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Anastasia
Nachname: Barrymoore
Geburtsdatum/-ort: 21. Juni
Gilneas Stadt
Alter: 23
Zugehörigkeit: Waisenhaus
Fordragons Ehr
Stiftung Phönixfeder
Magiersanktum Sturmwind
Aussehen:
Größe: 1,74 m
Gewicht: 55 kg
Haarfarbe: Burgund / Dunkelrot
Augenfarbe: Bernstein
Besonderheiten: Sieht ihrer Schwester zum verwechseln ähnlich
Gesinnung (D20-System):
Gesinnung: Chaotisch Neutral

Allgemein Bearbeiten

Herkunft und Familie Bearbeiten

Aufgewachsen auf dem Weingut ihrer Familie östlich der Stadt Dämmerhafen in Gilneas musste Anastasia zusammen mit ihrer Familie nach dem Einfall der Untoten in die südlichen Königreiche flüchten. Ihr Vater, verkaufte Hab und Gut um im Rotkamm Gebirge einen Neuanfang zu wagen.

Persönlichkeit Bearbeiten

War das junge Mädchen mit Anfang zwanzig noch immer im Herzen ein Kind, das die Ernsthaftigkeit des Lebens in Azeroth noch nicht völlig begriffen hatte, haben die Erlebnisse der letzten Jahre sie inzwischen verändert. Sie ist immernoch äußerst freundlich und herzlich, aber vor allem ist sie deutlich ruhiger geworden. Auch wenn sie immer noch Widerworte gibt wenn es ihr gerade in den Kram passt, oder impulsiv und ohne groß Nachzudenken handelt, ist sie doch schon wesentlich erwachsener als noch zu Beginn ihres Studiums in Sturmwind.

Äußerlichkeiten Bearbeiten

Die normal groß gewachsene, junge Frau mit dem schulterlangen, burgunderfarbenen Haar wirkt langsam ein wenig erwachsener und femininer. Sie trägt oft dunkle Kleider, meist in Farben die zu ihren Haaren passen. Ein teures Kleid aus dunklem Samt mit roten Verzierungen trägt sie besonders oft. Außergewöhnlich hübsch ist sie nicht. Ihre Oberweite lässt zu wünschen übrig aber sie wirkt nicht mehr schmächtig, sondern ist inzwischen recht sportlich. In einer Gruppe von Leuten würde sie kaum auffallen. Die Haare sind einfach gekämmt und selten aufwendig frisiert. Einzig die auffällig Bernstein-goldenen Augen, die sie ihrer Mutter zu verdanken hat, lassen sie etwas aus der Masse heraus stechen.

Anastasia Barrymoore Dark
Zu besondern Anlässen trägt sie inzwischen sogar hin und wieder etwas Make-Up. Eher unauffällig aber ganz in schwarz gehalten sorgen Mascara, Lidschatten und Eyeliner dafür, dass die golden Augen noch etwas heller leuchten. Der feine, schwarzen Lippenstift vielleicht ihr darüber hinaus besonders in den Abendstunden ein etwas düstereres Erscheinungsbild. Im Alltag trägt sie hingegen selten mehr als kirschfarbenen Lippenstift und passende Düfte.

Meistens trägt sie einen Zauberstab am Gürtel, dessen kleiner Kristall an der Spitze stehts leicht schimmert und in der Dämmerung und Dunkelheit sogar etwas leuchtet.

Anastasia Barrymoore Narbe

Alte Narben

Wer denn einmal dazu kommt unter die vielen Lagen Stoff zu blicken findet quer über den Bauch der jungen Frau die Spuren einer alten Verletzung. Von rechts oben knapp unterhalb der Brust nach links unten etwa bis zum Bauchnabel ziehen sich drei breite Narben von den Klauen eines Worgen, die mit der Zeit und nicht zuletzt durch die heilenden Kräfte des Lichts inzwischen langsam verblassen.

Geschichte der letzten Jahre Bearbeiten

Einige Jahre arbeitete die Familie Barrymoore für einen der ansässigen Grafen im Rotkamm Gebirge auf einem kleinen Weingut und belieferte die gehobeneren Gaststätten und Tavernen Sturmwinds. Anastasia versuchte sich etwa ein Jahr lang als Novizin der Akademie der Arkanen Künste und Wissenschaften in Sturmwind und lernte dort unter drei verschiedenen Metoren. Zuletzt unter der ehrenwerten Hochmagierin Lanyia Waldesruh. Allerdings wurde sie nach diversen Zwischenfällen schlussendlich von der Akademie verwiesen, bevor sie überhaupt ihre erste Prüfung ablegen konnte. Auch ein Monat unter den Priestern und Paladinen der Abtei von Nordhain hat ihr in ihrer Laufbahn nicht geholfen.

Nach der Hochzeit ihrer Zwillingsschwester mit einem im Rotkamm ansässigen Baron, überschlugen sich die Ereignisse. Die Details sind nicht genauer bekannt, aber ihre Schwester verschwand spurlos und lies den Baron so erbost zurück, dass er seinen Vetter überzeugte die Familie Barrymoore aus seinen Diensten zu entlassen. Annas Elternverlißen daraufhin die Königreiche und ließen die jüngste Tochter der Familie ohne Ausbildung, Beruf oder Einkommen zurück. Ein Schicksahl, dass sie sich mehr oder weniger selbst zuzuschreiben hatte.

Mit viel Mühe und not gelang es ihr sich ein Jahr lang mit niederen Arbeiten als Hausmädchen über Wasser zu halten, bis sich schließlich Nevex, ein alter Freund, erbarmte und sie an der Akademie zu seiner Assistentin macht. Ein Vierteljahr später durfte sie dann auch ihr Studium diesmal unter Erzmagierin Louiza Manakeks fortsetzen und hat inzwischen auch ihre Prüfung zum Lehrling und ein halbes Jahr später ihre Prüfung zur Studentin geschafft. Leider wurde sie kurz nach ihrer Prüfung aus dem selben Gründen wie im Jahr zuvor von der Akademie verwiesen.

Seit dem letzten Herbst wurde es ruhiger um Anna. Sie war weniger auf den großen Festern der Menschen unterwegs und zog sich über den Winter deutlich aus der Öffentlichkeit zurück. Seit dem Beginn des neuen Jahres sah man sie eine Zeit lang bei Fordragons Ehr, einer Einheit des Sturmwinder Militärs und es heißt sie hätte ihren Traum Magierin zu werden noch nicht ganz aufgegeben. Die einen sagen sie würde nun von einer Kirin Tor, die anderen, von einer Draenei ausgebildet.

Fertigkeiten und Wissen Bearbeiten

Allgemein Bearbeiten

Laleh-progress-08 Lesen & Schreiben Laleh-progress-05 Kochen
Laleh-progress-08 Reiten (Pferde) Laleh-progress-05 Hauswirtschaft
Laleh-progress-07 Klettern Laleh-progress-04 Geschichte
Laleh-progress-05 Zeichnen Laleh-progress-04 Schneidern
Laleh-progress-05 Rechnen

Sprachen Bearbeiten

Laleh-progress-08 Gemeinsprache Laleh-progress-04 Darnassisch
Laleh-progress-06 Thalassisch Laleh-progress-04 Draenei

Waffen Fertigkeiten Bearbeiten

Laleh-progress-08 Bögen Laleh-progress-05 Magie
Laleh-progress-07 Schwerter

Magie Bearbeiten

Laleh-progress-09 Transmutation
Laleh-progress-05 Illusion
Laleh-progress-05 Hervorrufung
Laleh-progress-04 Beschwörung
Laleh-progress-04 Weissagung
Laleh-progress-02 Bannung
Laleh-progress-01 Verzauberung
* Alle Zauber nur auf Studenten Niveau

Soziales Umfeld Bearbeiten

Verwandschaft: Bearbeiten

Familie: Bearbeiten

  • IconSmall Draenei Female Erelya - Mentorin, Geliebte und Lebensgefährtin. Sie gehört mir und ich gehöre ihr. Für sie würde ich töten, sterben und die Welt nieder brennen. Lieber würde ich aber Kuscheln.
  • IconSmall Human Female Glynnia Stimmers - Schwester und beste Freundin an der Akademie, Novizensprecherin und einfach toll
  • IconSmall Human Female Bettevere Bannington - Freundin, Alchemistin, unglaublich hübsch aber schwer durchtrieben.
  • IconSmall Human Female Minaria Aquinta - Freundin, Magierin der Kirin Tor, hochnäsig, exzentrisch und völlig vernarrt.

Freunde und Bekannte: Bearbeiten

  • IconSmall Human Male Magus Thurelion von der Quell - Sehr netter, freundlicher und kompetenter Magier
  • IconSmall Draenei Female Verteidigerin Releaani Jedes Mal hat sie neue Narben.
  • IconSmall HalfElf Female Skyé Goldblatt - Putzige, kleine Elfe. Sehr nett aber recht kindlich und naiv.
  • IconSmall Draenei Female Rangari Aadrika Ich habe lange nichts von ihr gehört, ob sie noch lebt?
  • IconSmall NightElf Female Iyanna Rabenfeder - In einem anderen Leben hätte ich sie nie wieder losgelassen.
  • IconSmall Human Female Fiona Astana Wynters - Maguskanzlerin der Hohenwacht, sehr nett, interessante Gespräche
  • IconSmall Human Female Lennaye Daidannen - Heilerin von Nebenan, Vertrauensperson, backt den besten Kuchen!
  • IconSmall Human Female Carolin A. Archer - Priesterin aus Sturmwind, meistens freundlich und fürsorglich
  • IconSmall Human Male Richard van Ribeck - Alchemist und Meistertransmutator, braut mir manchmal Tränke
  • IconSmall Human Female Esmelia Morello Schauspielerin und Theater Künstlerin vom Hof der Wunder
  • IconSmall Human Female Elisabetha le Faye Edelstein und Schmuckhändlerin.
  • IconSmall Human Female Rosann Doe Zeichnerin und Malerin, hat ein kleines Atelier am Kanal
  • IconSmall Draenei Female Seelenbinderin Allayi Geheimnisvolle Auchenai Priesterin, Partnerin von Releaani
  • IconSmall NightElf Female Solanis Flüsterwind - Uralte Shen'dralar. Seit langer Zeit verschwunden.
  • IconSmall Human Female Adelaide von Levenberg - Komplizierte Frau. Mal Freundin, dann wieder nicht.
  • IconSmall Human Male Niennas Esparian - Manche Dinge sind nicht so einfach zu entschuldigen
  • IconSmall Human Female Seriah Ferntal - Söldnerin der Krähen, etwas rauer aber sehr nett. War mal eine Freundin.
  • IconSmall Gnome Female Erzmagierin Louiza Manakeks - Ehemalige Mentorin
  • IconSmall Human Female Olivia Bates - Ehem. Mitschülerin und Freundin die inzwischen bei den Kirin Tor studiert
  • IconSmall Gnome Male Magus Nevex Knobels - Komplizierter aber netter Gnom, man sollte vermeiden mit ihm zu diskutieren
  • IconSmall Human Female Aedre Lankester geb. von Schärf - Sehr nette Adelige die früher viel im Viertel war
  • IconSmall NightElf Female Lenandre Ma'lar - Uralte Kaldorei Magierin die unglaublich kompliziert spricht.
  • IconSmall NightElf Female Malachit - Sehr merkwürdige Elfe mit seltsamen Ansichten.
  • IconSmall Human Male Micha - Freund von Skye und wohl ziemlich guter Schmied.
  • IconSmall Human Male Jack - Netter Kerl, großer Brummbär, hat zwei niedliche Kinder und ist ein guter Vater
  • IconSmall Gnome Female Gilly Manatron - Erzmagierin und Artefaktsucherin
  • IconSmall Human Male Magus Henry Carter - Eingebildeter Kerl und Archäologe
  • IconSmall HalfElf Female Courtney Sanfried Piers - Nebelfuchs und Partner, kompetent aber aufbrausend und gefühlsbetont
  • IconSmall Human Female Joyce Lawson-Piers - Ehemalige Köchin der Krähe und Halbschwester oder sowas von Courtney.
  • IconSmall HalfElf Female Miranda Falsworth - Hauptfeldwebel der Wache, auch irgendwie mit Courtney verwandt
  • IconSmall Human Female Soraja Nesferan - Bekannte aus der Nordhain Abtei
  • IconSmall HalfElf Female Annabell Wohlbert - Hauptmann der Wache, ehemalige Detektivin, ich vertrau ihr nur nicht so recht
  • IconSmall HalfElf Female Hochmagierin Lanyia Waldesruh - Abteilungsleiterin am Sanktum und verdammte Hexe
  • IconSmall Human Female Meyanna Veleren - Aktkünstlerin vom Eisernen Pinsel, giert nach Erelyas Aufmerksamkeit
  • IconSmall Human Female Shanelle Frühling - Künstlerin vom Eisernen Pinsel, blöde, eingeschnappte Kuh
  • IconSmall Human Female Liljane Boucher - Ehem. Mitschülerin die nach ihrem Rauswurf zur Legion gewechselt ist
  • IconSmall Human Male Alodi Ilthaline - Zwielichtiger Kerl, 2x Ehemaliger Verlobter von Olivia
  • IconSmall Draenei Female Riyuuare - Zwielichtige Draenei, eigentliche kenne ich sie gar nicht, ist auch besser so
  • IconSmall Human Male Doktor Payton Langzahn - Elendes Frauen verachtendes Schwein, das hoffentlich bald jemand erschlägt
  • IconSmall Human Male James J. Ashford - Adeliger Schwerenöter, sogar noch schlimmer als Langzahn,
  • IconSmall NightElf Female Nos'moht - Hinterhältige Informantin, die kaltblütig Morde befielt wenn man ihre Gefühle verletzt.

Zitate und Gedanken: Bearbeiten

( Deutlich ausbaufähig, ich denke nur nie dran. Darf gerne erweitert werden. )

Erelya: Um diese Uhrzeit sind nur gefährliche und interessante Wesen unterwegs. Was bist du?
Anna: Dann lieber interessant. *kichert* Gefährlich will ich noch werden.

Anna presst die Zähe zusammen und starrt für eine weile den Boden an. Wäre sie nur mächtig genug, könnte sie ganz Azeroth in Feuer reinigen, so muss sie sich damit begnügen ihre Wut über die ungerechte Welt hinunter zu schlucken. Wieder einmal.

Anna: Darum will ich lernen Persönlichkeiten mit Magie zu verändern. Das Schlechte an ihnen heraus zu schneiden und nur das Gute übrig zu lassen. Wenn Erinnerungen und Erlebnisse uns zu dem machen was wir sind und man Erinnerungen löschen kann, kann man auch verändern wie jemand denkt und was er ist.

Anna: Ich hasse nichts mehr als das Gefühl nicht weiter zu kommen und fest zu stecken.

Irgendwer: Wie benehme ich mich unklug in einem einfachen Schritt - von Anastasia Barrymore. Schritt 1: Erzähle jedem alles. Ende.

Anna: (Über Siedefaust) Dann kriegt dieser selbstgefällige Schwefelsack in aller Deutlichkeit von mir zu hören was ich von ihm halte.

Anna: Besser sie lernt es jetzt von mir, als Morgen von Magus Arendale.

Bekannte Gerüchte Bearbeiten

Chronologisch (Neu nach Alt) / Nur die aktuellsten Gerüchte, der Rest weiter unten.

Angeblich soll man Anna in den letzten Monaten mehrfach für einige Tage, oder sogar Wochen alleine in Dalaran gesehen haben. Sie war hier und dort In Bibliotheken der Kirin Tor und sogar den Hörsälen der Magier gesehen worden sein.

Anna war wohl bei der diesjährigen Wollmesse des Hauses der van Havens im Arathihochland zu Gast und hat beim großen Turnier der Bogenschützen den fünften Platz belegt. Genau wie im Jahr zuvor.

Anna soll auf der Exotischen Nacht der Wüstenblüten beim Variete Zwiefach mit der Draenei Erelya gesehen worden sein. Die übrigens Gäste waren aussschließlich die Reichen und Schönen Sturmwinds. Magier, Adelige und reiche Geschäftsmänner. Was wohl eine einfache Novizin wie Anna dort verloren hatte?

Eine Weile soll man Anna in Rekrutenuniform der Armee durch Sturmwind laufen gesehen haben. Gerüchten zufolge soll sie aber nach knapp einem Monat wieder aus ihrer Einheit Fordragons Ehr herausgeworfen worden sein. Ob das was mit ihren Worten nach der Predigt von Lady Arcados zu tun hat?

Anna soll man nun häufiger im Waisenhaus Sturmwind sehen wir sie mit den Matronen spricht. Dass sie öfters dort erscheint ist nichts neues, aber bisher beschäftigte sie sich meistens nur mit den Kindern. Ob sie vielleicht bald ein Eigenes abzugeben hat oder plant eines zu adoptieren?

Ältere Gerüchte


Anna soll man des öfteren in der Weinkellerei Gallina gesehen haben. Angeblich soll sie dort arbeiten und als Verkäuferin Wein und andere Getränke anpreisen. Ihre Familie hatte früher gute Beziehungen zu den Gallinas und ihre Schwester war mit der jungen Julia Gallina gut befreundet. Welche Not die Magieschülerin nun dazu drängt dort zu arbeiten, bleibt wohl nur zu erahnen.
Anna hat es sich wohl nun auch mit Lady Adelaide Ashford und der Stiftung Phönixfeder verscherzt. Man will sie gesehen haben, wie sie das Gebäude mit eiskalter Mimik verließ und sich seitdem nicht mehr in der Nähe des Gebäudes oder der Lady blicken ließ.

Anna soll nun endlich geschafft haben. Die Akademie hat sie heraus geworfen. Grund? Der selbe wie im Jahr zuvor. Was das genau ist wissen wohl nur wenige Eingeweihte. Ob das nun heißt, dass man sie nicht mehr im Magierviertel sieht? Wer weiß.

Anna soll man seit kurzem immer Häufiger in Begleitung einer Draenei sehen. Mal in der schwarzen Krähe, mal am Ausguck vor dem See, mal in der Altstadt oder an den Kanälen. Allerdings nie im Magierviertel. Es wird gemunkelt diese Frau könnte Erelya sein. Die Draenei die die Novizin schon vor Jahren einmal von der Akademie weg gelockt hatte. Ob sie zurück gekehrt ist?

Anna soll man einige Male in Begleitung einer grazilen Nachtelfe gesehen haben, die sich wohl Iyanna Rabenfeder nennt und in der schwarzen Krähe im Zwergenviertel arbeitet. Kurze, weiße Haare, halbseitig rasiert, schwarzer Lippenstift und die Gesichtszüge scharfkantig wie von einem Raubvogel. Was die Novizin wohl mit so jemandem zu schaffen hat?

Anna ist wohl neuerdings sehr in die Geschäfte der Lady Adelaide Ashford verwickelt. Ob da wohl mehr dahinter steckt als eine alte Akademiefreundschaft? Hassliebe vielleicht? Zumindest hat sie irgend etwas mit dieser neu gegründeten Stiftung Phönixfeder der Lady zu tun.

Anna will man in der schwarzen Krähe hinter dem Tresen gesehen haben. Was hat sie denn nun schon wieder angestellt, dass sie sich dazu herablassen muss Kellnerin zu spielen? Wenigstens der Met soll da ja gut sein.

Anna soll in eine Anklage wegen unsittlichem Verhalten von Sir Payton Langzahn und diversen anderen Anschuldigungen gegen das Haus Hekate verwickelt sein. Kein Wunder, bestimt hat sie es auf Alimente abgesehen.

Anna soll mit dem Ritter vom Haus Hekate, Sir Payton Langzahn ein Verhältnis haben und manch einer behauptet ihre Roben würde sich um den Bauch herum schon verdächtig spannen.

Anna soll man seit kurzem immer Häufiger in Begleitung einer Draenei sehen. Mal in der schwarzen Krähe, mal am Ausguck vor dem See, mal in der Altstadt oder an den Kanälen. Allerdings nie im Magierviertel. Es wird gemunkelt diese Frau könnte Erelya sein. Die Draenei die der Novizin schon vor Jahren einmal von der Akademie gelockt hatte. Ob sie zurück gekehrt ist?

Anna soll man einige Male in Begleitung einer grazilen Nachtelfe gesehen haben, die sich wohl Iyanna Rabenfeder nennt und in der schwarzen Krähe im Zwergenviertel arbeitet. Kurze, weiße Haare, halbseitig rasiert, schwarzer Lippenstift und die Gesichtszüge scharfkantig wie von einem Raubvogel. Was die Novizin wohl mit so jemandem zu schaffen hat?

Anna soll man nun häufiger im Waisenhaus Sturmwind sehen wir sie mit den Matronen spricht. Dass sie öfters dort erscheint ist nichts neues, aber bisher beschäftigte sie sich meistens nur mit den Kindern. Ob sie vielleicht bald ein Eigenes abzugeben hat oder plant eines zu adoptieren?

Anna will man in der schwarzen Krähe hinter dem Tresen gesehen haben. Was hat sie denn nun schon wieder angestellt, dass sie sich dazu herablassen muss Kellnerin zu spielen? Wenigstens der Met soll da ja gut sein.

Anna ist wohl neuerdings sehr in die Geschäfte der Lady Adelaide Ashford verwickelt. Ob da wohl mehr dahinter steckt als eine alte Akademiefreundschaft? Hassliebe vielleicht? Zumindest hat sie irgend etwas mit dieser neu gegründeten Stiftung Phönixfeder der Lady zu tun.

Anna soll in eine Anklage wegen unsittlichem Verhalten von Sir Payton Langzahn und diversen anderen Anschuldigungen gegen das Haus Hekate verwickelt sein. Kein Wunder, bestimt hat sie es auf Alimente abgesehen.

Anna soll mit dem Ritter vom Haus Hekate, Sir Payton Langzahn ein Verhältnis haben und manch einer behauptet ihre Roben würde sich um den Bauch herum schon verdächtig spannen.

Anna soll vom anderen Ufer sein. Offenbar hängt sie nur noch mit den ganzen Lesben von der Schwarzen Krähe herum. Besonders Minaria Aquinta und Seriah Ferntal holen sie oft mitten in der Nacht am Heim ab oder bringen sie erst spät morgens wieder heim. Auch will man sie schon eng umschlungen vor dem Heim sitzen gesehen haben.

Anna soll erst spät in der Nacht ihres Geburtstages mit strahlendem Lächeln zurück ins Heim gekommen sein. Ob ein neuer Liebhaber, ein spendabler Freier, oder gar diese Shen'dralar dahinter steckt, mit der sie neuerdings soviel Zeit verbringt?

Anna soll ihrer Mentorin gegenüber unverschämt und aufmüpfig gewesen sein, als diese mit einer Stadtwache über eine Hexenmeisterin der Legion sprach. Offenbar hat Anna Sympathien für die Legion oder wenigstens für die Frau, die andere Magier mit Fel attackiert haben soll.

Anna soll Magus Darijan schwer attackiert haben sodass er mit einer Platzwunde am Kopf ins Ärztehaus musste. Offenbar macht der Magus ihr seit langem schon das Leben schwer und plädiert immer wieder dafür die Novizin endlich wieder von der Akademie zu werfen.

Magus Winslow soll Anna während des Austauschs mit dem Flammenhort in Eisenschmiede öffentlich gedemütigt und gequält haben, indem er ihr erst befahl die Feuerprobe auf Glühenden Steinplatten mit blanken Füßen zu absoliveren und sie dann mit blutenden Füßen stundenlang um die Schmiede herum gejagt haben.

Anna soll Elvira Morgenstern, das neue Hausmädchen des Novizenheims wie eine Dienerin herumgescheucht haben. Selbst vor den Magiern.

Anna soll bei der alljährlichen Versteigerung der Jungfrauen auf der Wollmesse ihre Unschuld für ein lächerliches Stück Gold an einen gemeinen Wildhüter verloren haben. Man will sie oft eng umschlungen auf dem Fest oder spät Abends auf dem Weg zu seinem Zelt gesehen haben. Wieso ist diese Frau eigentlich wieder als Novizin zugelassen worden?

Magus Arenem soll eine Schwäche für Anna haben und sie öfter beim Tee oder Abendessen vor dem Eremiten angehimmelt und ihr nachgestellt haben. Schwer zu glauben ist das wohl nicht, wenn man nur einmal darauf achtet, wo Arenems Blicke hingehen, wenn er der Novizin hinterher schaut.

Anna soll Magus Knobels und Liljane Boucher beim Angriff auf das Sanktum der dämonischem Truppen im Frühjahr tatkräftig unterstützt haben. Als Beweis genügt ja wohl, dass sie danach genau wie Magus Knobels erstmal ein paar Tage weggesperrt und verhört wurde.

Anna soll ein halbes Jahr nachdem die Legion zum dritten Mal Azeroth angriff einfach wieder an der Akademie aufgetaucht sein. Trotzdem das man ihr früher Machthunger, schlechtes Benehmen, Charakterschwächen und Ungehorsam nachgesagt hat, hatte wohl Magus Knobels kein Problem die junge Frau als seine persönliche Assistentin einzustellen. Ob an den Gerüchten der Liebelei zwischen den beiden oder Annas Geschick im horizontalen Gewerbe dabei eine Rolle gespielt hat?

Anna soll die Novizin Adelaide Conroy einmal als ihre Totfeindin bezeichnet haben. Vermutlich weil Adelaide um vieles besser in ihren Studien war und dazu auch noch wusste wie man sich zu Benehmen hat.

Anna soll sich letztendlich so daneben benommen haben, dass die Magier ihrer nicht mehr Herr wurden und sie ins Kloster nach Nordhain geschickt haben. Dort soll sie einen Monat lang schwer gearbeitet und dem Licht gedient haben um Demut und Bescheidenheit zu lernen. Andere behaupten ihre Verletzungen wären so schwer gewesen, dass die Priester dort Tagelang um ihr Leben kämpfen musste. Wieder andere sagen es war nur ein Vorwand, damit Anna sich mit ihrer Geliebten Erelya heimlich treffen konnte.

Andere behaupten, dass Annas Verletzungen von Magus Carter stammen würden, der auf die junge Frau losgegangen sein soll, als er erfuhr, dass sie von ihm schwanger ist. Während die Priesterin Archer Annas Wunde am Bauch behandelt hat, soll sie sicher gestellt haben, dass sie nie wieder Kinder kriegen wird. Als Ärztin kann man sowas wohl. Vor allem, wenn man so gut wie verlobt mit dem Angreifer ist.

Anna soll eine Zeit lang sogar ein Verhältnis mit Nevex Knobels gehabt haben. Als er ihr dann im Eremiten aber gestand, dass sie nicht seine einige Liebe sei, soll Anna versucht haben sich mit einer Gabel das Leben zu nehmen. Jedenfalls erschien wenig später die Priesterin Archer um der jungen blutüberströmten Novizin das Leben zu retten. Andere behaupte Erelya hätte Anna im Zorn attackiert, weil sie heimlich in sie verliebt gewesen sein soll. Trotzdem hat sie die Novizin dann blutüberströmt zum Novizenheim getragen, wo Hochmagierin Waldesruh sie zum Dank mit einem Schwert aufgeschlitzt haben soll.

Anna soll eine Zeit lang als leichtes Mädchen am Hafen gearbeitet haben und hin und wieder mit Blauen Flecken von übermütigen Freiern in den Morgenstunden erst zurück ins Heim gekommen sein.

Anna soll über längere Zeit ein heimliches Verhältnis mit Magus Carter gehabt haben und sogar oft bei ihm Zuhause die Nacht verbracht haben.

Annas Vater soll einmal am Magierturm gewesen sein und reichlich unfreundlich zu Magus Knobels und der Novizin Conroy gewesen sein ist. Offenbar machte der Herr die Akademie für diverse Verfehlungen seiner Tochter verantwortlich und lies sie daraufhin wohl von der Akademie entfernen.

Während ihrer missglückten Prüfung soll Anna wütend auf Professor Carter losgegangen sein, der sie dann einfach per Zauber schlafen geschickt haben soll.

Anna soll ihre erste große Prüfung so dermaßen versaut haben, dass sie danach nicht einmal mehr allein zurück zum Turm gehen konnte. Stattdessen hat sie wohl die Hochmagierin Waldesruh auf ihrem Pferd mitgeschleift und dann vor dem Heim abgeworfen haben, von wo aus Adelaide Conroy sie die Treppen rauf auf ihr Zimmer geschleift hat. So besorgt soll Adelaide gewesen sein, dass sie die ganze Nacht auf Anna aufgepasst haben soll.

Anna soll sich magisch verdoppeln können wenn sie nur ordentlich betrunken ist. Oder hat sie am Ende tatsächlich eine Zwillingsschwester die sie dann aus von den Kneipen zurück zum Novizenheim schleift?

Anna soll sich nach dem Vorfall eine Woche in ihrem Zimmer eingeschlossen haben ohne zu Essen, zu Trinken oder jemanden zu treffen. Weder ihre Mentorin, noch Erelya oder Miss Archer. Andere sagen sie wäre sogar nach Hause zu ihren Eltern gefahren oder hätte sich aus Scham das Leben genommen, weil sie nun niemand mehr heiraten wolle.

Anna soll sich einmal vor dem Novizenheim nackt ausgezogen und laut um Aufmerksamkeit geschrien haben. Andere behaupten die Novizin Zinni Fluxlicht hätte ihr im Streit die Kleider vom Leib weg gezaubert. So oder so war der Novize Arcaynas Düsterherz sofort zur Stelle um mit Anna auf seinem Zimmer zu verschwinden. Da hat er wohl für ein paar Tage seine Verlobte ausgeblendet und sich genommen was in Reichweite war.

Anna soll der Ersatz für Liljane Boucher bei der Draenei Erelya sein, die, seitdem Liljane sie nicht mehr sehen darf, ziemlich einsam geworden ist.

Anna soll eine Schwäche für ältere Herren wie Doktor Kirstan Graves, den Leibarzt von Graf von Levenberg haben. Sie soll mit ihm Händchen haltend durch den Park spaziert sein und Doktor Graves soll Anna dabei öffentlich ans Gesäß gegrapscht haben, ohne dass sie sich daran gestört hätte.