FANDOM


Classic-Icon World of Warcraft


Ameth'Aran
Ameth'Aran (Cata)
Lage: Dunkelküste (Kalimdor)
WoWPedia: Ameth'Aran

Südöstlich der ehemaligen Siedlung Auberdine befinden sich die Ruinen von Ameth'Aran. Wer sich dorthin begibt, kommt unweigerlich mit den Geistern der Hochgeborenen in Kontakt, die zu Zeiten Azsharas dort ihre Magie frei praktizieren konnten.

Hintergrund Bearbeiten

Der Fall der Zwillingsstädte Bearbeiten

Classic-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf World of Warcraft.

Die folgenden Texte entstammen zweier Schrifttafeln, die in den Ruinen von Ameth'Aran zu finden waren.[1]

Die Lage von Ameth'aran

Lange hatten die Kinder der Sterne an den Ufern des schimmernden Wassers des Brunnens der Ewigkeit gelebt. Allen war bekannt, dass Elune, das Licht des ewigen Zwielichts, Aspekt und Göttin des Mondes, in diesen Wassern lebte, wenn sie sich von ihrer Arbeit erholte. Und an den Ufern des Brunnens errichteten die Kinder der Sterne zu Elunes Freude ihre Häuser und himmelwärts gingen ihre Blicke in mondheller Nacht.

Doch auch wenn viele Häuser und Städte entstanden. Am Ufer des Sees waren es zuvorderst Ameth'Aran und Bashal'Aran, die sich bei ihrer Schöpfung als Lieblinge von Azshara, der geliebten Königin der Kaldorei, zeigten. Ihre liebsten Bediensteten aus dem Geschlecht der Hochgeborenen ließ sie einziehen in die Zwillingsstädte, und sie zu regieren, setzte sie Athrikus Narassin ein, obwohl dieser seine Tage meist im Turm von Althalaxx außerhalb der Städte verbrachte.

Seine rechte Hand war Asterion, ein Magier, bekannt ebenso für seine Beherrschung der arkanen Künste wie für seine körperlichen Fähigkeiten. Er lebte unter dem Volk von Bashal'Aran und reiste oft nach Ameth'Aran, um sich um die Belange und Wünsche der Leute zu kümmern.

Und so begab es sich denn, dass am Ufer des Brunnens der Ewigkeit die Zwillingsstädte wuchsen und gediehen, während die Welt unter den Sternen langsam dem Irrsinn anheim fiel.

Der Untergang von Ameth'aran

Die Erde erbebte, als die uralten Bäume im verzauberten Wald entwurzelt wurden und umstürzten. Die von den Söhnen und Töchtern von Cenarius gepflegten Haine und Lichtungen und die Steintürme der Kinder der Sterne wurden niedergerissen. Unsere Königin, strahlend schön selbst in dieser aussichtslosen Lage, befand sich mitten im Chaos der Schlachten. Der verzauberte Himmel verfärbte sich unter den Entladungen von Magie und den Explosionen, welche die Welt zu zerreißen drohten.

Bruder kämpfte gegen Bruder, Auserwählter kämpfte gegen Gesegnete. Aber nicht alle Hochgeborenen kämpften. Manche standen wie versteinert, vom Wahn ergriffen. Mächtige Städte und kleine Dörfchen fielen um sie herum in Schutt und Asche.

Ganz Ameth'Aran war zerstört und seine Bewohner warfen sich voller Angst zu Boden, als würden sie dadurch verschont. Da begab es sich, dass Athrikus Narassin, der Liebling von Azshara, erschien, um sie in Sicherheit zu bringen.

Er könne sie mit einem Zauber schützen, sagte er. Während um sie herum Bruder und Schwester, Vater und Mutter verschwanden, würden sie ewig leben und von der kommenden Teilung nichts zu befürchten haben...

Kataklysmus Bearbeiten

Cataclysm-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Cataclysm.

Nach dem Kataklysmus wurden die Ruinen von tobenden Erdelementaren heimgesucht, welche dem designierten Beschützer der Ruinen, Selenn, einem Urtum des Krieges, Sorgen bereiteten.[2]

Anmerkungen Bearbeiten

  1. Quest [Der Untergang von Ameth'Aran]
  2. Quest [Der Beschützer von Ameth'Aran]


IconSmall NightElf Female Themenportal Kaldorei

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.