FANDOM


Classic-Icon World of Warcraft


Combat 64 Alexandros Mograine
Alexandros Mograine (TCG)
Volk: IconSmall Human MaleIconSmall Human Female Menschen
Zugehörigkeit: Silberne Hand; Geißel (ehem.)
Unabhängig[1]
Klasse: IconSmall Paladin Paladin (ehem.)
IconSmall ClassDeathKnight Todesritter
Status: Verstorben[1]
Familie: IconSmall Human Female Elena (Ehefrau) ()[1]
IconSmall Darion Darion (Sohn)
IconSmall Human Male Renault (Sohn) ()
WoWPedia: Alexandros Mograine

Hochlord Alexandros Mograine, auch bekannt als der Aschenbringer, zählte zu den Anführern der Silbernen Hand und erlangte legendären Ruf als Träger des Aschenbringers. Er wurde von seinem Sohn Renault ermordet und anschließend von Kel'Thuzad wiedererweckt, um der Geißel in Naxxramas zu dienen.

Hintergrund Bearbeiten

Zweiter Krieg Bearbeiten

Manga Folgende Informationen beziehen sich auf die Warcraft Comics und Mangas.

Im Zuge des Zweiten Krieges befand sich Mograine, gemeinsam mit Abbendis unter den Truppen der Allianz von Lordaeron, welche den Orcs in der Brennenden Steppe die Stirn boten. Während der Schlacht um die Schwarzfelsspitze tötete er einen orcischen Hexenmeister, der einen aus Draenor stammenden Kristall bei sich trug. Die dunkle Aura dieses Kristalls war so stark, dass sie Mograines rechte Hand verstümmelte.[2]

Dritter Krieg Bearbeiten

Manga Folgende Informationen beziehen sich auf die Warcraft Comics und Mangas.
Alexandros und Darion

Alexandros mit dem neugeborenen Darion.

Nach Ende des Krieges verweilte Mograine mit seinen beiden Söhnen Darion und Renault auf seinem Landsitz in Lordaeron unweit der Hauptstadt. Insbesondere zu Darion pflegte er ein inniges Verhältnis, in welchem ihm zufolge seine Elena weiterlebte, welche bei Darions Geburt verstorben war. Kurz vor Ausbruch des Dritten Krieges wurde er dort von Schönufer aufgesucht, welcher von einer grassierenden Seuche berichtete, die bislang erfolglos von Prinz Arthas und Jaina Prachtmeer untersucht wurde. Nur wenige Tage später kamen die Ritter der Silbernen Hand auf Mograines Geheiß in Süderstade zusammen, um über die Lage zu beraten, und Mograine offenbarte seine Idee, eine wahrhaft rechtschaffene Waffe gegen die Geißel zu erschaffen und dazu den Jahre zuvor geborgenen draenischen Kristall zu nutzen. Gemeinsam mit Schönufer reiste er nach Eisenschmiede zu König Magni Bronzebart, um seinen Plan in die Tat umzusetzen.[2]

Während seiner Abwesenheit überschlugen sich die Ereignisse in Lordaeron: Arthas tötete Terenas und die Geißel überzog das gesamte Königreich. In Herdweiler kamen indes Überlebende der Silbernen Hand erneut zusammen[2] und in den darauffolgenden Angriffen auf die Geißel wurde Mograines neue Waffe zu einer Legende.[3][4] Eine verhängnisvolle Unternehmung brachte die Streiter der Silbernen Hand in der Zwischenzeit nach Stratholme im Zuge welcher Darion schwerverletzt wurde und sich der Schreckenslord Balnazzar des gefallenen Paladins Dathrohan bemächtigte, allerdings ohne, dass dies dessen Mitstreitern bewusst wurde.[2] Erneut zurück in Herdweiler debattierten die Paladine über eine mögliche Aufnahme von Zwergen, Gnomen und Nachtelfen sowie einen potentiellen Angriff auf Unterstadt, welches sich mittlerweile unter Sylvanas' Kontrolle befand, da alle Untoten - ob der Geißel zugehörig oder den neuen "Verlassenen" - ausgerottet werden sollten. Zudem wurde Tyrs Hand als potentieller Verbündeter ins Auge gefasst. Mograine selbst wurde wiederum für Balnazzar ein Dorn im Auge, um welchen er sich zu kümmern gedachte.[2]

Renaults Verrat Bearbeiten

Manga Folgende Informationen beziehen sich auf die Warcraft Comics und Mangas.

Nach einer Abschätzung der Streitkräfte der Verlassenen beschloss Mograine, eine Verteidigungsbasis unweit der Ruinen von Capital City einzunehmen: ein altehrwürdiges Kloster im Norden Tirisfals. Als er sich gemeinsam mit Schönufer, Abbendis und Maxwell Tyrosus zu den alten Gemäuern begab mussten sie feststellen, dass jemand dort hauste: der Troll Zabra Hexx. Nachdem ihm der Troll glaubhaft versichern konnte, kein Feind zu sein, ließ Mograine ihn unbeschadet ziehen. Er überließ die Kontrolle über das Kloster anschließend Brigitte Abbendis, um gemeinsam mit Schönufer wieder zu den anderen Streitern aufzuschließen. Unterwegs erreichte Renault die beiden und bekundete, Darion werde in Stratholme gefangengehalten. Tatsächlich aber handelte es sich um eine Falle Balnazzars, um sich Mograines zu entledigen. Mograine kämpfte erbittert und wurde schließlich durch Renault mit seinem eigenen Schwert getötet.[5]

Todesritter Alexandros Mograine Bearbeiten

Manga Folgende Informationen beziehen sich auf die Warcraft Comics und Mangas.

Nach Mograines Tod erweckte Kel'Thuzad ihn als Todesritter wieder zum Unleben, auf dass er der Geißel als einer der Vier Reiter an der Seite von Lady Blaumeux, Korth'azz und Zeliek dienen solle.[5] Darion machte sich auf die Suche nach seinem Vater, welchen er in Naxxramas vermutete, und barg den korrumpierten Aschenbringer. Dieser führte ihn wiederum ins Scharlachrote Kloster zu seinem Bruder Renault, an welchem sich ein rachsüchtiger Geist Mograines rächte, welcher aus dem Aschenbringer aufstieg.[6] Darions Weg führte ihn schließlich zur Kapelle des Hoffnungsvollen Lichts und im Zuge einer erbitterten Schlacht gegen die Geißel tötete er sich schließlich selbst mit der verdorbenen Klinge, um seinen Vater zu erlösen. Kel'Thuzad nahm sich daraufhin Darion als "Preis" und erweckte ihn zum Todesritter.[7][8]

Das Licht der Morgendämmerung Bearbeiten

Wrath-Icon Folgende Informationen beziehen sich auf das Addon Wrath of the Lich King.

[...][9]

Laut Kommandant Eligor Morgenbringers Rede in der Feste Wintergarde war Alexandros einer der "besten Krieger welche die Todesritter jemals gesehen haben. Nach den Ereignissen in Azeroth sei er allerdings verschwunden und Kel'Thuzad habe Baron Totenschwur an seiner Stelle nach Naxxramas geschickt."[10]


IconSmall Priest Themenportal Heiliges Licht

Anmerkungen Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 Ultimate Visual Guide, S. 75
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Aschenbringer #1: Tod ist ansteckend
  3. Aschenbringer, Teil 3
  4. Aschenbringer, Teil 4
  5. 5,0 5,1 Aschenbringer #2: Asche zu Asche!
  6. Aschenbringer #3: Naxxramas
  7. Aschenbringer #4: Staub zu Staub
  8. Quest [Acherus zurückerobern]
  9. Quest [Das Licht der Morgendämmerung]
  10. NPC-Aussage Eligor Morgenbringer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.