Fandom

Die Aldor Wiki

Alaina Burkwind

15.365Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Allianz 32px.png Alaina Burkwind
Alaína Burkwind.png
Ingame-Name: Alaína
Rasse: IconSmall Human Male.gifIconSmall Human Female.gif Menschen
Klasse: IconSmall Paladin.gif Paladin
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Vorname: Alaina
Nachname: Burkwind
Alter: 23
Aussehen:
Größe: 1,70m
Gewicht: 55kg
Haarfarbe: Blond
Augenfarbe: Eisblau
Besonderheiten: Viele Narben an ihrem Körper
Gesinnung (D20-System):


ÄußeresBearbeiten

Alaina ist mit ihren 1,70m eine Frau im Normbereich ihres Volkes. Ihr Körper ist eher schlank gehalten, hier und da kann man aber deutlich erkennen das sie sich viel bewegt.

Ihre Brüste und ihr Po sind wohl geformt und passen zu ihrem schlankem Körper. Ihre Haut ist hell und samtig. Kein Härchen ist zusehen und kaum ein Muttermal daher wirkt sie wie ein Porzellanpüppchen.

Sie besitzt straßenköterblondes Haar was ihr glatt über die Schultern fällt und ihr bis zu Talie reicht. Es wirkt gut gepflegt und glänzt deswegen leicht in der Sonne.

Ihr Gesicht zeigt samfte Züge. Sehr auffällig sind ihre eisblauen Augen die besonders viel Wärme ausstrahlen. Sie ist meist mit einem Lächeln auf den Lippen anzutreffen. Ihre Augenbrauen sind fein geschwungen und ihre Lippen sind voll und zart Rosa. Ihre Zähne stehen akurat in einer geraden Linie nebeneinander und scheinen in einem hellem Weiss.

Wenn sie nicht gerade mit ihren Pflichten beschäftigt ist trägt sie locker anliegende Kleidung diese immer ordentlich an ihrem Körper anliegen. In Kleidern ist sie eher selten anzutreffen.


Was man bei ihr immer sieht ist eine Kette mit einem kristallernem Anhänger. Er scheint aus irgendeinem blauen Kristall gefertigt worden zu sein, wohl Engelssaphir. Wenn das Licht auf ihn scheint funkelt er in verschiedenen Blautönen. .Ebenfalls an der Kette mit dran hängt ein Lordaeron "L" aus rotem Metal. Es scheint recht alt und von besonderem Wert für sie zu sein.

An ihrem rechten Handgelenkt ist ab und an ein silberens Armband zu erkennen an dem kleinste blaue Kristalle hängen.

An ihrer linken Hand am Ringfinger trägt sie einen kleinen Silberring mit einem Blauen Stein in der Fassung. Er scheint recht Neu und von mehr als besonderem Wert.



An ihrer linken Torsohälfte oberhalb ihres Hüftknochens zieht sich eine lange feingliedrige Narbe welche von Früher stammt. Sie wurde durch ihren Onkel verursacht, der sie versuchte mit einer Lanze hinterrückt zu erstechen. Ihr Rücken ist mit mehreren großen Narben versehen, offenbar von Schwertstreichen und an ihrer rechten Schulter ist eine fiese Narbe zu erkennen von einer Wunde, die sich einst entzündete nachdem ein Pfeil sie dort traf,sonst weißt ihre Haut keinen weiteren Narben auf.



RüstungBearbeiten

Ihre Rüstung liegt an an ihrem Körper an. Die Mitrhilplatten bedecken die wichtigsten Stellen ihres Körpers und schützen sie vor schweren Verletzungen. Die Schulterplatten sind mit lila-leuchtenden Schmucksteinen verziehert. Die gesamte Rüstung zieren goldene Elemente.

An ihrem Gürtel sind kleinste Lederbeutel befestigt, für Alltagskram wohl angenommen. Einige Klimpern andere wiederrum sind einfach nur schwer.

Ihr Wappenrock ist Blut Rot und eine weiße Flamme ziert seine Mitte.

WaffenBearbeiten

Sie führt einen langen Zweihänder auf ihrem Rücken mitsich. Der lange und kalte Stahl schimmert silbern im Sonnenlicht und kleinste Zacken erheben sich am Ende des Griffes zur Seite hin nach Außen.

Ein silberner Dolch welcher fein säuberlich gearbeitet ist hängt mit einer Öse an ihrem Gürtel befestigt. Ein ebenfalls blauer Stein ziert seinen Griff. Er scheint aus dem selben Material gefertigt worden zu sein wie der Anhänger ihrer Kette, Engelssaphir.


VerhaltenBearbeiten

Sie ist meist offen zu allen Personen die sie begegnet, egal von was für einem Volk Er oder Sie auch sein mag.

Jeder wird mit einem Lächeln beschenkt und mit offenem Blick gemustert. Sie kennt das Wort Respekt und hält sich deswegen gerne etwas zurück.

Kennt sie die Personen schon etwas besser blüht sie auf und wird manchmal recht kindisch, aber sie kann auch sehr ernst sein.

Sie hat einen starken Beschützerinstinkt bei denen, die ihr am Herzen liegen.

Sie ist nicht sehr leicht in Rage zu bringen, doch stellt man was dummes oder gefährliches an wird sie schnell etwas "mütterlich" und versucht ihr Gegenüber zu maßregeln.

Sie hat ein großes Herz und ist recht mitfühlend. Fließen Tränen bei jemandem anders, fließen um so schnell auch welche bei Ihr.

FamilieBearbeiten

Alrek Burkwind

Alainas Vater, war ein recht talentierter Schmied aus Sturmwind doch er starb viel zu früh im Alter von 45 Sommern, bei einem schlimmen Brand in seiner Schmiede. Viele hielten es für einen Unfall doch es war ein Attentat. Viele behaupten, er hätte seiner Tochter seinen Dickkopf und Starrsinn vermacht.

Tonia Varinia Burkwind geb. Degenbluth

Ihre Mutter war einst eine Paladin und nach ALainas Geburt, wurde sie zu einer friedlichen Hausfrau auf Zeit. Nach dem Tod ihres Mannes kümmerte sie sich allein um Alaina sowie um Haus und Einkommen. Sie starb im Alter von 37 bei einem Überfall ihres Hauses als Alaina gerade einmal 14 Jahre alt war. Sie lehrte ihr vieles und von ihr erbte Alaina wohl das große Herz und den eisernen Willen zu schützen.

Raphael Burkwind Als Stiefbruder Alreks, war er schon immer eifersüchtig auf das was sein Bruder besaß. Er tötete ihn in seiner eigenen Schmiede und versuchte es, als Unfall aussehen zu lassen. Nach mehreren Jahren tötete er auch seine Schwägerin die sich ihm nach wie vor verweigerte und ihre Tochter vor ihrem Onkel beschützte. Viele Jahre verfolgte er Alaina bis er sie am fünten Todestag ihrer Mutter überwältigen konnte. Er vergewaltigte sie, und schlug sie fast zu Tode, Sie überlebte nur knapp. Mit gewschwollener Brust, und einem Fünkchen zuviel Dummheit lief er in sein eigenes Verderben wo er dort auch umkam. Im Verlies von Alainas Lehrmeisterin.

Celyna Burkwind Das kleine, blonde Wesen sieht ihrer Mutter zum verwechseln ähnlich, die Haarfarbe ihres Vaters und die Augen der Mutter. Sie ist recht aufgeweckt und grinst jede Person an, die ihr über den Weg läuft. Aufgeweckt wie die Mutter und genau so feinfühlig.


Engste Freunde und Verflossene Bearbeiten

Willhelma Böttcher Sie ist für Alaina einer der liebsten Menschen auf der Welt. Kurz nachdem sie alles verlor war Helma für sie da, nahm sie in ihrem Haus auf und spendete ihr sehr viel Trost. Auch bei der Trauerbeweltigung um den Tod ihres Verlobten konnte sie auf diese zählen. Helma ist für sie wie eine...große Schwester könnte man meinen.

Lyndina Farrington Die erst so schweigsame Gefährtin von Helma öffnete nach einiger Zeit ihre Arme und ihre Tür. Laina lerne sie schnell kennen und auch lieben. Für sie würde sie ebenfalls durch´s Feuer gehen.


Ragnar Harraldsson Dieser große Nordmann ist für Alaina wie ein großer Bruder obwohl Sie eigentlich sehr verschieden sind. Sie kennen sich schon eine ganze Weile und lernten sich durch eine sehr alte und für Alaina verlorene Freundin kennen. Er war immer für Sie da und scheint ihre kleine Tochter auch sehr zu mögen. Falls Alaina traurig ist und irgendwelchen Kummer hat kann Sie immer zu Ihm gehen und falls Probleme auftreten ist Er der Erste, der seine Axt zückt und alles kurz und klein haut.

Lord Andree Marceal Nordlicht Dieser gutaussehnde und geflegte Adelige hatte einst Alaina den Kopf verdreht. Er und Sie unternahmen viel und kamem sich nach einer Weile schnell näher,lernten sich schätzen und lieben. Er hielt an ihrem Lieblingsort in Elwynn um Ihre Hand an und machte Sie somit sehr glücklich bis er Ihr einst das Herz brach. Nach einer starken Diskussion über ihren Umgang stellte er Sie auf die Wahl. Er oder "Sie". Nachdem Sie sich entschied verschwand er Spurlos und ließ Sie allei und verlassen zurück. Es dauerte lange, bis Sie sich wieder erholte.

Vanthor Lichtflamm Sie und Vanthor hatten auch keinen einfachen Start. Er behielt sie nur als "kleines Mädchen" im Kopf, was sich viel von ihrem Verlobten was sagen lassen hat. Er war zu Anfang recht kühl und zurückgezogen. Nach einem Unfall in Winterquell verlor er für sehr lange Zeit das Bewusstsein, doch Alaina pflegte ihn voller Hingabe und schien sich trotz seinen Marotten in Ihn verliebt zu haben. Trotz seiner Ohnmacht hörte er wohl ihre Worte genau und jedes einzelne Wort was sie zu Ihr sprach. Sie begonnen eine Beziehung welche jedoch nicht lange anhielt, da er Maeylea auf den Tod nicht ausstehen konnte und Alaina auf die Wahl stellte. "ER" oder "Sie". Er wusste genau, das Sie nicht wählen konnte und traf selber eine Wahl. Er brach ihr das Herz doch konnte sie nicht vergessen. Er bat um eine zweite Chance die sie ihm auch gewährte, mit einer Vorraussetzung. Das er ihre Entscheidungen akzeptierte und sie so nahm wie Sie war. Nach einer kurzen Zeit verlor er sie erneut, durch sein Egoistisches Verhalten. Sie litt sehr unter der Trennung vor allem, da sie sich mit ihm ein Leben sehr gut vorstellen konnte. Als Frau an seiner Seite mit einem Kind, das war ihr Traum gewesen. Nach einer langen Zeit seiner Abwesenheit, kam er erneut zurück und gewann ihr Herz zurück. Langsam und stätig entflammte er ihre Gefühle für ihn wieder und machte ihr einen Antrag den sie auch nach einem kleinen "Schwindelanfall" annahm. Einige Zeit später erfuhr Sie ebenfalls, dass Sie Schwanger war dennoch konnte Sie es nicht genießen. Es gab nach einer Weile erneut diverse Probleme die nicht mehr zu beheben waren. Es kam zu einem unvermeidlichen Streit dessen Grund nur Alaina allein weiß. Sie sagte Niemanden was passiert ist nur, dass Sie sich von Ihm trennte. Seitdem hat Sie Ihn nie wieder gesehen. Einige Zeit verging, fast zwei Sommer um genau zu sein bis sie sich wiedersehen und es ist fast so als wäre kaum mehr Zeit vergangen. Beider Herzen schlugen erneut höher als sie sich wiederfanden und nach wie vor liebten. Sie verbrachten einige schöne Monate miteinander bis zu dem verhängnissvollen Tag an dem Alaina einen Brief bekam in dem sein Tod verkündet wurde. Für sie brach eine Welt zusammen.

Vergangenheit und Schicksalsschläge Bearbeiten

Jugend

Sie wurde in Sturmwind geboren und wuchs recht behütet auf, bis zu ihrem zehnten Lebensjahr. Als eines Nachts die Schmiede ihres Vaters brannte und er dort umkam, beschloss ihre Mutter das es Zeit sei, die Zelte abzubrechen und eine neue Bleibe zu suchen. Schweren Herzens verließen sie ihre Familie und Freunde und zogen in die Hinterlande, in ein kleines Haus bei den Zwergen. Dort lebten sie sich schnell ein, jedoch dachte Alaina oft zurück und lebte ihren Alltag nur mit einem halben Lächeln.

Als vier Jahre vergingen und Sie von einem kleinen Spaziergang wiederkam, fand sie ihre Mutter vor dem Haus vor. Sie lag Blut überströhmt auf dem Boden und rühte sich nicht mehr. Ihr war sofort klar, das sie tot war und sie wusste auch sofort wer dies alles angerichtet hat, ihr Onkel. Bis zu ihrem achtzehnten Lebensjahr lebte sie dort noch allein und schlug sich irgendwie durch bis sie dann den Entschluss fasste, zurück nach Sturmwind zu Reisen und eine Ausbildung zu beginnen.

Zurück in Sturmwind

Nach einer langen Reise, kam sie in Sturmwind an und hatte es anfangs nicht einfach, sich gehör zu verschaffen. Soviel hatte sich verändert und sie erkannte kaum etwas wieder. Nach einer gewissen Zeit, lebte sie sich dennoch ein und schlug sich mit kleinsten Nebenjobs durch. Sie traff alte Freunde wieder und lernte Neue kennen. Sie schien glücklich bis diese sie ohne ein weiteres Wort verließen. Allein und verlassen lernte sie ihren ehemaligen Verlobten kennen und lieben Einen charmanten Argemtum Lordpaladin, mit blauen Augen und einer Stimme wo sie ihm kaum was abschlagen konnte. Kurz nach seinem Antrag verschwand dieser auch Spurlos. Kurz zuvor lernte sie ihre Lehrmeisterin Lady Ansahri Klarblick von Lichtensang kennen und es kam zu mehreren Konflickten zwischen Ihm und ihrer Lehrmeisterin. Er verbot ihr den Umgang mit der Paladin und verschwand daraufhin ebenfalls spurlos.


Ausbildung

Alleingelassen und verzweifelt schien sie zu zerbrechen, also wendete sie sich trotz dem Verbot an Ansahri und lernte bei ihr den Umgang mit der Waffe und dem Licht. Wärend der Ausbildung löste Alaina die Verlobung und ließ "Ihn" gehen. Die Ausbildung unter Ansahri erwies sich als recht Anspruchsvoll und das ein oder andere mal wurde Alaina auch leicht oder auch schwer verletzt. Viele Narben zollen von ihren Erfahrungen. Sie bewegte sich oft in den gehobenen Kreisen Sturmwinds doch verlor niemals die Bodenhaftung. Nach einem Ausflug nach Theramore verschwand ihre Lehrmeisterin spurlos und Alaina schien recht frustriert. Unfreiwillig musste sie eine lange Pause einlegen, die fast über 2 Monate dauerte. Ansahris Gefährtin Malanari schuff Abhilfe und bildete sie unter harten Bedingungen weiter aus. Mit großen Bedenken schaffte sie dies auch und wurde danach auch von Malanari geprüft und erhielt ihre Schwertleite. Nach allem was geschehen war, entschloss sich Alaina etwas Ruhe einkehren zu lassen, doch sie wurde wie so oft entäuscht. Nach weiteren Prüfungen, unter anderem der Antrag ihrer großen Liebe Vanthor, den sie natürlich annahm, nachdem sie erst ohnmächtig wurde, ist sie nun dabei ihren Weg zu perfektionieren und endlich ihre wahre Bestimmung zu finden.


Erneute Schicksalswendung

Nach dem Heiratsantrag verlief die Zeit eher ruhig und gemütlich bis Alaina immer wider schwindelig wurde.Nach mehreren Tagen wurde sie von Chandra in die Kathedrale geschliffen und es kam zu einer äußerst erfreulichen Mitteilung. Alaina war Schwanger. Nach zwei Tagen jedoch, verließ sie Vanthor plötzlich und entschloss sich, ihr Kind alleine großzuziehen. Keiner kennt ihren wahren Grund da sie einfach nicht darüber redet.


Eine lange Schwangerschaft

Nach der Trennung von Vanthor war sie sehr zurückgezogen und einsam. Einzig allein Maeylea bat ihr halt in der schweren Stunde. Trotz noch diversen Distanzen kamen sich beide immer Näher. Gefühle wurden stärker und Empfindungen immer prägnanter. Eines führte zum anderen und Sie kamen zusammen. Was ewig wärt wird irgendwann gut. Ihre Liebe überwand jede Hürde. Eines Nachmittags in ruhiger Stunde, bei einem schönen Spaziergang setzten die Wehen ein und Sie brachte eine wunderschöne Tochter zu Welt. Celyna Burkwind von Oberweis. Blondes Haar und blaue Augen wie die Mutter. Es dauerte nicht lange, bis sie Maeylea einen Antrag machte, ihr letzter wie sie so hoffte.

Mutter sein ist schwer

Nach einer wilden Schwangerschaft und noch viel wilderen Geburt machte sich Alaina daran zu lernen, wie es ist eine Mutter zu sein. Sehr viel Hilfe bekam Sie von ihrer Verlobten und der Patentante ihres Kindes.

Vieles ändert sich.. Es verstrich einige Zeit in der Alaina sich darauf konzentrierte Mutter und Paladin zu sein aber es war verdammt schwer für sie. Mit ihrer Verlobten lief es nicht mehr so gut, kaum mehr eines Blickes wurde sie gewürdigt und eines führte zum anderen. Die Trennung erfolgte und sie war allein. Glücklicher Weise wurde sie in der Stunde ihrer Not von Willhelma und Lyn aufgefangen die sie wieder aufpäppelten und ihr beistanden als sie wieder Fuß fasste und zu einem angesehenem Mitglied der Klerus-Konferenz anwuchs.

Wiedervereinigung

Knappe zwei Sommer vergingen an dem sich Alaina und Vanthor das letzte Mal sahen. Durch einen puren Zufall trafen sie sich dann wieder, kaum mehr Zeit ist zwischen Ihnen vergangen, Gefühle begannen wieder aufzuflammen, die Liebe kehrte zurück. Sie gaben einander eine zweite Chance und lebten bis zu einem grausamen Abend glücklich miteinander, waren eine Familie.

Die ewig Einsame

Eines Abends öffnete Sie ein Schriftstück und dachte sich nichts Böses dabei doch als sie es laß zersprang ihr Herz in tausend Teile. "Sehr geehrte Lady Burkwind, leider müssen wir ihnen mitteilen, dass ihr Verlobter `Vanthor Lichtflamm´, tot aufgefunden wurde. Sein Körper war bis auf die Unkenntlichkeit verstümmelt. Wir übermitteln ihnen hiermit unsere tiefste Trauer. Hochachtungsvoll, die königliche Wache"


Zitate Bearbeiten

  • "Beim Licht!"
  • "Reg mich nicht auf, sonst hau ich dich!"
  • "Ich tue dies alles für die Personen die ich liebe, und wenn ich dabei mein Leben verliere!"
  • "Ich...ähm..."*sie stammelt wirres Zeug*
  • Alaina entfährt ein leichtes Seufzen
  • "Töte einen und du rettest wohl möglich Tausende. Wiege deine Taten ab, aber lass dir nicht zuviel Zeit damit denn diese ist so Kostbar wie das Leben selbst"

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki